Kirsten Sieber glänzt in Hünxe

Dressur

Der Niederrhein scheint ein gutes Pflaster für Kirsten Sieber und ihren Charly zu sein. Im letzten Jahr ritten sie dort bei der Hünxener Dressurgala auf der Anlage Engel ihren ersten Grand Prix Special und landeten auf Anhieb auf dem fünften Platz. In diesem Jahr war das Paar wieder am Start bei den VIII Hünxener Dressurtagen und langte kräftig hin.

DORTMUND

06.04.2011, 20:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erfolgsgespann: Kirsten Sieber und Charly.

Erfolgsgespann: Kirsten Sieber und Charly.

Im Grand Prix am Freitag belegte sie den 3. Platz, in der Kür am Samstagabend ritt sie mit ihrer schweren, mit Höchstschwierigkeiten gespickten Kür, auf den 4. Platz und am Sonntag krönte das Paar seine Top-Form mit dem 2. Platz im Grand-Prix-Special. Nur Weltmeisterin Nadine Capellmann mit ihrem Millionenpferd Girasol lag vor ihnen. „Charly ist super drauf und hat sich die Dreifachbelastung gar nicht anmerken lassen. Meine Nachwuchsstute Cinderella hat sich auch ordentlich präsentiert,“ so Siebert.

Lesen Sie jetzt