Können die Borussinnen noch siegen?

Frauen-Handball: 2. Liga

Am 7. Februar siegten die BVB-Handballerinnen gegen die SGH Rosengarten-Buchholz mit 27:25 und kletterten damit zurück auf den Tabellenthron. Seither ist in der 2. Liga der Wurm drin. In den folgenden drei Partien blieben die Borussinnen sieglos - wackelten bedenklich. Der erste Rang ist futsch - die Mission Aufstieg in ernster Gefahr.

DORTMUND

05.03.2015, 13:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weckruf: BVB-Trainerin Ildikó Barna will, dass ihre Spielerinnen gegen Bensheim hellwach sind.

Weckruf: BVB-Trainerin Ildikó Barna will, dass ihre Spielerinnen gegen Bensheim hellwach sind.

Noch steht die Mannschaft von BVB-Trainerin Ildiko Barna auf Platz zwei. Der würde zum Aufstieg in die 1. Liga reichen. Am Samstag steht dieser nun aber auf dem Spiel. Die Borussia empfängt den ärgsten Verfolger BSV Sachsen Zwickau. Die Zwickauer haben nur einen Zähler Rückstand, würden bei einem Sieg am BVB vorbeiziehen. Die SU Neckersulm und die HSG Bensheim Auerbach befinden zudem in Lauerstellung.

Hektischer Auftritt

Gegen Zwickau wird es nicht leicht, den Bock umzustoßen. Die Niederlagen in Halle-Neustadt (29:34) und gegen Herrenberg (25:26) sowie des Remis in Mainz (22:22) haben das Team verunsichert. Die Hektik war gegen Mainz allgegenwärtig. Zu viele Chancen wurden leichtfertig vergeben. 

Bei den beiden Niederlagen zuvor fehlte die Einstellung - die Abwehr stand schlecht, der Angriff scheiterte zu häufig. Zahlreiche Verletzungen haben die Mannschaft zwar geschwächt, rechtfertigen aber nicht die Leistung in den vergangenen drei Partien.

Zwickaus Auswärtsschwäche

Zwickau gilt als kämpferisches Team, das seine Stärken im schnellen Spiel über Konter und die zweite Welle hat. Doch auch bei den Sachsen läuft im Jahr 2015 längst nicht alles wie am Schnürchen. In acht absolvierten Partien ging Zwickau viermal als Verlierer vom Platz.

Gerade in fremder Halle tut sich der BSV schwer. Drei der letzten vier Auswärtspartien gingen verloren. Unter anderem in Mainz (22:24). Vielleicht das große Plus für die Borussinnen, die Zuhause bisher zweimal verloren und acht Siege einfuhren. Die Heimstärke muss sich gegen Zwickau wieder einstellen. Ein weitere Rückschlag im Aufstiegsrennen, könnte den Traum von der 1. Liga zerplatzen lassen.

 

Lesen Sie jetzt