Letztes Testspiel: BVB-Frauen siegen 37:30

Handball

Tag des offenen Tores beim letzten Vorbereitungsspiel der BVB-Frauen: Bei Aufsteiger Beyeröhde siegten die Zweitliga-Handballerinnen von Borussia Dortmund mit 37:30 (19:14). "Die vielen Gegentore, und es waren sicher einige zu viel, nehme ich teilweise auch auf meine Kappe", sagte Ildiko Barna.

DORTMUND

, 02.09.2014, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Treffsicher: BVB-Neuzugang Carolin Schmele.

Treffsicher: BVB-Neuzugang Carolin Schmele.

 Es sei noch einmal ein Test gewesen, mit einer extrem offensiven Deckung zu arbeiten, sagte die Trainerin der Borussia, und sie werde sicher einige Aufschlüsse mitnehmen. "Ich wollte einfach sehen, wer schafft diese aggressive Abwehrarbeit, wer taugt für eine konsequente Manndeckung."Lütz gibt ihr Comeback Aber es gab noch weitere Aufschlüsse. Die sicher schönste Nachricht: Friederike Lütz kann wieder Handball spielen. Ende letzten Jahres drohte der 26-Jährigen nach einem Kreuzbandriss noch das Karriereende, in Beyeröhde stand sie schon wieder eine halbe Stunde auf dem Parkett.

Jetzt lesen

"Wir wollen sie wieder behutsam heranführen", sagte Ildiko Barna, "ganz wichtig ist vor allem, dass sie keine Angst hat". Klar müsse sie sich erst wieder an den Rhythmus gewöhnen, aber die Hoffnung, dass sie schon bald wieder eine Verstärkung ist, ist groß. Sie ist schon jetzt einen Schritt weiter, als der Zeitplan eigentlich vorgab.Schmele treffsicher Ildiko Barna sah auch noch andere vielversprechende Dinge. Jennifer Weste bot im Tor eine gute Vorstellung, Es wurde schnell und präzise geworfen, vor allem Neuzugang Carolin Schmele erwies sich als enorm treffsicher. Mit diesem Spiel ziehe sie eine positive Bilanz unter die lange Vorbereitung, sagte die BVB-Trainerin, "wir sind für die Meisterschaft gerüstet".

Lesen Sie jetzt