Lokalmatadore gehen auf Medaillenjagd

Westfälische Seniorenmeisterschaften

01.06.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Stadion Rote Erde ist am Wochenende Schauplatz der westfälischen Seniorenmeisterschaften und die starken heimischen Lokalmatadoren wollen ihre Chancen nutzen. Es wäre eine große Überraschung, wenn Bianca Overkamp (LG Olympia) ihre Auftritte mit Diskus, Kugel und Hammer in der W 30 nicht jeweils mit Gold krönen würde. Gleiches gilt für Bärbel Engster in der W 60. Weit vorne sollte in dieser Klasse auch Brigitte Hauptvogel (alle LGO) über 3000 m landen. Die Senioren-Weltmeisterin Hildegund Bürkle (TSV Kirchlinde) wird sich den 100 m-Titel der W 65 kaum streitig machen lassen. In den Männersprints befinden sich Martin Kallenbach, Frank Menke, Peter Matzerath, Rüdiger Hasse (alle LGO) Horst Hampel, Peter Neumann, Jochen Meyer und Thomas Schütte (alle TSV Kirchlinde) auf Medaillenkurs. Dirk Cipa als ehemaliger Mehrkämpfer ist im Hochsprung eine feste Größe und auch im Speerwurf sowie im Stabhochsprung zu beachten. Martin Schnorrenberger (LGO - M 35) ist noch immer ein guter Weitspringer. Reiner Horstmann (TSV Kirchlinde/M 50) ist in allen Wurfdisziplinen zu Hause und gilt vor allem im Diskuswurf als unbestrittener Favorit. In der M 65 will es Dr. Gerhard Tilmann (LGO) mit dem Diskus noch einmal wissen. Rainer Schübbe (M 55) und Klemens Wittig (beide LC Rapid/M 70) haben mit den 800, 1500 und 5000 m ein hartes Programm vor sich. Spannend wird es über 4x100 m der M 40, wo sowohl die LG Olympia als auch der TSV Kirchlinde aufeinander treffen. Die LGO schickt ihre Jugendlichen in Kaiserau über die Hindernisse auf westfälische Titeljagd. Zum Favoritenkreis zählen Laura von der Horst und Jessica Glaner über 2000 m Hindernis der weiblichen Jugend A. Erstmals trauen sich Andreas Knorr, Julian Stechert und Stefan Bienewald an die 2000 m Hindernis der B-Jugend heran. Ebenso wollen Karin Sprung und Katrin Sprung bei den B-Mädchen den Sprung über den Wassergraben unbeschadet überstehen. In den «Schnupperläufen» der jungen Schülerklassen bietet der LGO-Partnerverein LAC seinen Nachwuchs in großer Zahl auf. Mz

Lesen Sie jetzt