Martin Risto krönt sich zum FIFA-Champion Dortmunds - Knapper Sieg im Finale

FIFA-Turnier

Martin Risto heißt Dortmunds FIFA-20-Champion. Im Finale des „Wir halten zusammen“-Cups der Ruhr Nachrichten schlug der Mengeder Trainer Nils Ruch, der für den DJK/TuS Körne ins Rennen gegangen war.

Dortmund

, 22.04.2020, 19:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Finalspiel zwischen Nils Ruch und Martin Risto.

Das Finalspiel zwischen Nils Ruch und Martin Risto. © Screenshot

Das Finale war von Taktik geprägt, so viele Tore wie in den vorangegangenen Spielen des Turniers fielen nicht. Doch am Ende setzte sich Martin Risto, Trainer der 3. Mannschaft von Mengede 08/20, verdient durch und krönte sich somit zum Sieger des ersten virtuellen FIFA-Turniers der Dortmunder Ruhr Nachrichten.

Abwartende Taktik

Im Finale hatten Risto mit seinem FC Barcelona und sein Final-Kontrahent Nils Ruch, der für den DJK/TuS Körne angetreten war und den FC Liverpool gewählt hatte, eher abwartende Taktik-Varianten gewählt. So endete das erste Duell der beiden 1:1-Unentschieden.

Im Rückspiel erzielte dann Risto das im wahrsten Sinne goldene Tor und darf sich damit „bester FIFA-Zocker Dortmunds“ nennen.

Bester von 139 Teilnehmern

Das Turnier hatten die Ruhr Nachrichten zu Beginn der Corona-Beschränkungen ins Leben gerufen. 139 Teilnehmer waren ins Turnier gestartet, über zwei Vorrunden-Turniere ging es schließlich in die KO-Phase, in der sich Risto keine Blöße gab und am Ende verdient durchsetzte.

„Das war natürlich wieder ein Defensiv-Spektakel“, sagte Risto hinterher. Der Gewinner kann sich über 50 Euro PSN-Guthaben freuen, Ruch erhält für Platz 2 immerhin noch 25 Euro. „Ich bin überrascht, gegen Nils so stabil gestanden zu haben.“

Hier gibt es das Finale noch einmal zum Nachschauen:

Lesen Sie jetzt