Massat wirft OSC zum Sieg

DORTMUND Rückrundenstart perfekt: Handball-Verbandsligist OSC Dortmund revanchierte sich für die deftige Hinspielklatsche und besiegte die zweite Garnitur der SG Schalksmühle-Halver am Samstag in Hacheney knapp mit 33:32 (17:16).

27.01.2008, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Team von Trainer Uli Teis landete damit im neuen Jahr den dritten Sieg in Folge, ist nunmehr seit sieben Spieltagen unbesiegt und hat sich endgültig im oberen Tabellendrittel festgesetzt.

„Das war eine sehr intensive und temporeiche Begegnung auf gutem Niveau“, freute sich der Coach über das erneute Erfolgserlebnis nach einem Herzschlagfinale. Denn drei Minuten vor der Schlusssirene sah es für die Gastgeber beim Stand von 30:32 gar nicht nach einem Happy End aus.

Nicht nachgesetzt

Doch schon wie so oft in dieser Saison bewies der OSC auch diesmal ungeheuren Siegeswillen. Toni Di Carlo stellte mit einem Strafwurf den Anschluss her. In Überzahl gelang Alexander Nickolay 90 Sekunde vor Ende der Ausgleich. Und eine halbe Minute vor dem Abpfiff erzielte Thomas Massat den kaum noch für möglich gehaltenen Siegtreffer.

Eine derart Nerven aufreibende Schlussphase hätte sich der OSC sparen können. Und zu Beginn beider Halbzeiten sah es danach auch gar nicht aus. Die Teis-Sieben eröffnete die Partie mit Florian Edeling auf der Spielmacherposition und einem agilen Nils Ast im rechten Rückraum sehr engagiert und konzentriert, führte 12:9, ehe es einen merklichen Bruch gab. Die spielstarke Regionalliga-Reserve fand ins Spiel zurück. Die OSC-Führung schmolz bis zum Pausenpfiff auf 17:16 zusammen.

Ähnlich gestaltete sich die Auftaktphase zur zweiten Hälfte. Die Hausherren zogen in wenigen Minuten auf 20:16 davon, setzten aber nicht entschlossen nach.  OSC: Pleic, Lueg (ab 31.); Krug (1), Edeling (5), Massat (5/1), lepine (2), Fuchs (4), Ast (3), Fröhling, Aßhoff, Di Carlo (7/5)Strauß (3), Nickolay (3).

Lesen Sie jetzt