Nachwuchs so stark wie nie vertreten

Basketball: Mindestens 13 überregional

17.05.2007 / Lesedauer: 3 min

Dortmunds Nachwuchs-Basketballer gehen mit dem Rekordergebnis von wenigstens 13 Jugend-Mannschaften im überregionalen Spielbetrieb in die kommende Saison. Bei optimalem Verlauf der Qualifikationsturniere am Wochenende kann sich die Zahl noch auf 15 Teams erhöhen. Durch gute sportliche Leistungen in den vergangenen Jahren bereits qualifiziert ist die U 14 des TVE Barop in der NRW-Liga. Dafür suchen die Baroper noch nach Verstärkungen, bietet das Trainer-Duo Theo Göstenkors und Nejdet Uzun interessierten Nachwuchskorbjägern aus Dortmund auch die Möglichkeit einer Doppellizenz. Derweil konnten sich die TVE-Talente Lukas Westerhoff, Florian Walter und Niklas Geske bei Landestrainer Michael Kasch für die Abschlusssichtung des WBV-Kaders Jahrgang 94 empfehlen. Der ASC und der TVE stellen jeweils Teams in der U18- und der U16-Oberliga. In der U 14-Regionalliga jagen der ASC und der SVD dem Basketball hinterher, in der U 12-Regionalliga der TVE Barop. Im weiblichen Bereich sind die Mädchen des ASC bereits für die U 18-Regionalliga, die des TVE Barop für die U 16-Regionalliga gesetzt. Heimrecht bei den Qualifikationsturnieren besitzen die TSG Schüren und der SVD. Die Schürener von Trainer Christian Stepke empfangen Sonntag (10, Gartenstadt) in der U 16-Oberliga-Qualifikation zunächst den BC Soest und später (15) Basket Duisburg. Für die 49-ers heißt es ebenfalls Sonntag (10, Brügmann) erst einmal die BBG Herford zu schlagen, um danach gegen den Sieger der Partie Marl gegen Rheinhausen die Qualifikation für die U12-Regionalliga endgültig in trockene Tücher zu bringen. Eine Auswärtsaufgabe gibt es für die von Sebastian Sowislo und Daniel Teufer betreute U 18 des SVD in der NRW-Liga-Qualifikation am Samstag in Kamp-Lintfort gegen FB Leverkusen und - im Falle eines Erfolges - gegen den Sieger des Spiels Kamp-Lintfort gegen TV Werne. Auch die U 16 der Derner um Trainer Dirk Ansorge tritt in der NRW-Liga-Qualifikation bei den Telekom Baskets Bonn an. Zunächst geht es Sonntag gegen Bayer Uerdingen, dann eventuell noch gegen den Gewinner der Partie Bonn gegen TV Werne. In der U 14-Regionalliga-Qualifikation muss die TSG Schüren sich Sonntag gegen den TV Bad Driburg und Gastgeber VfL Schlangen durchsetzen. Vol

Lesen Sie jetzt