Neuer Kunstrasen fördert Spielfreude

Hockey-Oberliga: TSC siegt in Bielefeld 8:3

15.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Hockey-Oberligist TSC Eintracht feierte bei der TG Bielefeld einen 8:3 (4:2)-Erfolg und festigte damit den zweiten Tabellenrang. Der nagelneue Kunstrasen kam den spielstarken Gästen entgegen, die sich auch von einem durch Lukas Kessler verschossenen Siebenmeter nicht irritieren ließen. Bereits nach neun Minuten führten die Dortmunder durch Lukas Kessler und Adrian Kels mit 2:0. Kessler per Strafecke und Valentin Baer erzielten die weiteren Tore zur 4:2-Pausenführung. Nach dem Wechsel dauerte es zehn Minuten bis zum nächsten Treffer, doch nach Moritz Oesterlinks 5:2 konnten sich die Gastgeber nur noch selten aus der Mittelfeldzange der Dortmunder befreien. Hendrik Frerking, Valentin Baer und der erst 17-jährige Paul Oesterlink machten den 8:3-Endstand perfekt. ?Auf dem guten Platz konnten wir unsere spielerischen Qualitäten voll entfalten und mussten in vielen Situationen noch nicht einmal Vollgas geben?, erklärte Baer.

Lesen Sie jetzt