OSC und Süd fordern Titelanwärter

Handball-Verbandsliga

DORTMUND Fast zeitgleich „bearbeiten“ an diesem Wochenende die beiden Dortmunder Verbandsligisten OSC und HC Süd zwei hochgehandelte Aufstiegsfavoriten.

von Von Peter Ludewig

, 01.10.2009, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
OSC-Rückraumspieler Florian Köhne kann trotz Verletzung spielen.

OSC-Rückraumspieler Florian Köhne kann trotz Verletzung spielen.

Eine halbe Stunde früher, um 17.30 Uhr, wird die Partie des OSC in der Sporthalle Löh in Schalksmühle angepfiffen. Für Trainer Carsten Lueg eine Reise in die Vergangenheit. Dort war er vor seiner Rückkehr zum OSC für die SG lange Zeit in Ober- und Regionalliga aktiv. Dementsprechend reichhaltig ist auch sein Informationsschatz: „Schalksmühle wird zurecht hochgehandelt, verfügt über eine Reihe starker Individualisten, allen voran Rückraumschütze Thomas Voss. Da sind wir trotz unseres guten Startes mit 5:1-Punkten nur Außenseiter.“ Thomas Massat (Sprunggelenk) wird weiter fehlen. Dominik Ahn, zuletzt privat verhindert, kehrt zurück. Die leicht angeschlagenen Florian Köhne, Kai Bekston (Schulter), Bastian Tomlik (Hüfte), Jonas Krug und Robin Austermann (Rücken) können spielen.

Lesen Sie jetzt