OSC will Fahrtsuhl in den Keller stoppen

Handball-Verbandsliga

DORTMUND In der Verbandsliga steigt am Wochenende der Städtekampf zwischen Dortmund und Recklinghausen. Die vier beteiligten Teams belegen im unteren Tabellenbereich die Plätze 9 bis 12. Es geht in beiden Spielen um ganz wichtige Zähler.

von Von Peter Ludewig

, 26.11.2009, 17:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Einsatz fraglich: OSC-Linkshänder Florian Köhne (oben).

Einsatz fraglich: OSC-Linkshänder Florian Köhne (oben).

Ebenfalls vier Mal in Folge verließen die Südlichen (Rang 12/4:10 Punkte) vor dem Gastspiel beim HSC (Rang 9/6:8 Punkte) am Sonntag um 11 Uhr als Verlierer das Feld. Dabei wiesen sie bei den letzten zwei Auftritten in Gevelsberg und daheim gegen Schwitten nur sporadisch Ligatauglichkeit nach. Zweifel an den Fähigkeiten seines Teams lässt das bei Trainer Martin Denso aber nicht aufkommen: „Die Qualität ist vorhanden. Sie muss im Wettkampf nun aber auch wieder gezeigt werden. Dann ist in Recklinghausen etwas möglich.“ Entscheidend für das Vorhaben Trendwende wird es sein, den Recklinghäuser Liga-Top-Torjäger Jörg Schomburg ausreichend in den Griff zu bekommen. Personell bewegt sich bei Denso fast alles im grünen Bereich. Einzig Tillmann Hobrock wird mit einem Innenbandabriss im Knie bis zum Ende des Jahres fehlen. K PL

Lesen Sie jetzt