Ostmann: "Wir haben uns mehr erhofft"

Galopprennen

DORTMUND In der vergangenen Saison gewann der Hengst Valdino aus dem Stall von Trainer Uwe Ostmann hoch überlegen das St. Leger. Am Sonntag um 17.15 Uhr tritt Valdino in Wambel zur Titelverteidigung an. Darüber sprachen wir mit ihm im Interview.

von Von Thomas Schulzke

, 02.10.2009, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Sonntag steigt auf der Rennbahn in Wambel die 125. Auflage des St. Leger.

Am Sonntag steigt auf der Rennbahn in Wambel die 125. Auflage des St. Leger.

Nein, trotzdem ist er immer in die Geldränge gelaufen.

Überhaupt nicht. Wir haben uns viel mehr mit ihm erhofft. Er hat bisher noch kein Rennen 2009 gewonnen.

Dann muss es noch gehörig regnen.

Das hört sich doch gut an.

Im Stutenrennen startet noch Saldenaera. Es wird aber sehr schwer, die Favoritin Vanjura zu schlagen.

Das war eine lange Zeit. Aber wenn ich überlege, wie viele zweite Plätze dabei waren, lässt das einen schon an Pech glauben.

Ich habe das Glück, ein homogenes Team um mich herum zu haben. Schlechte Stimmung kam nie auf.  

Lesen Sie jetzt