Price kommt mit Hagen zum SVD 49

DORTMUND Die „englische Woche“ mit Liga und Pokal endet am Samstag (19.30 Uhr, Brügmann) für die Basketballer des SVD 49 mit dem Regionalliga-Spitzenspiel gegen den Fünften BBV Hagen.

von Von Volker Ohm

, 17.01.2008, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wenigstens Cham Korbi (r.) ist gesund und will gegen BBV Hagen punkten.

Wenigstens Cham Korbi (r.) ist gesund und will gegen BBV Hagen punkten.

„Die Ausgangssituation ist klar, wir wollen bis zum Gipfeltreffen mit den Schwelmer Baskets Ende Januar ungeschlagen bleiben“, fordert SVD-Trainer Peter Radegast. Dass das allerdings keine leichte Aufgabe wird, bewies schon das Hinspiel, das die 49-ers knapp 95:93 gewannen. „Der starke Start ließ uns damals die Hagener unterschätzen, was uns fast den Sieg gekostet hätte“, erinnert sich der Coach.

Spiel in Schwelm schon ausverkauft

Dafür gilt es die starke Startformation der Gäste mit dem Ex-Derner Publikumsliebling Jason Price, Chris Wright und Chris Harris sowie Roman Hogräfer und Daniel Poerschke einzubremsen. „Möglicherweise kann Harris auf Grund eines Nasenbeinbruchs nicht dabei sein, was deren erste Fünf sprengen und uns helfen würde“, weiß Radegast. Beim SVD wird zwar Marcel Krüger wieder dabei sein. Doch das Knie von Kapitän Kai Friedrich ist genau wie die Gesundheit von Center Patrick Breuker (Magen-Darm) nicht in Bestform. Zudem klagt der junge Vater Arndt Severing über erheblichen Schlafmangel.

Am Samstag bietet sich den SVD-Fans zudem die letzte Gelegenheit, sich Eintrittkarten für das Spitzenspiel am 26. Januar bei den Schwelmer Baskets zu sichern. Ansprechpartner ist Dernes Fan-Beauftragter Tobias Michels. „Es gibt wirklich keine andere Möglichkeit mehr an Karten zu kommen, ist die Begegnung doch längst ausverkauft und wird es erst gar keine Abendkasse mehr geben“, so Michels.

Lesen Sie jetzt