Reiten: Doppelte Premiere für Kirsten Sieber

DORTMUND Das Dortmunder Reitturnier 2009 dürfte wohl einen besonderen Platz in der noch jungen Karriere von Kirsten Sieber haben. Die Dortmunderin startete imit Charly zu ihrem ersten internationalen Grand Prix, und dann auch noch in der heimischen Westfalenhalle.

von Von Wolfgang Bergs

, 28.03.2009, 11:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit ihrem 11-jährigen Holsteiner, den sie als sehr zuverlässig beschreibt, hat sie sich zunächst einmal kleinere Ziele gesteckt. Als nächstes steht der Piaff-Förderpreis in Mannheim auf ihrem Turnierprogramm. Dann geht es zum Preis der Besten nach Warendorf, der gleichzeitig als Sichtungsprüfung für die EM der jungen Reiter gilt. In der Westfalenhalle reichte es mit 59.57 Prozentpunkte noch nicht für einen der vorderen Plätze. Doch dass die jungen Autogramm-Jäger, die zuvor noch Isabell Werth umschwärmt hatten, jetzt auch ihren Schriftzug haben wollten, darf durchaus als positives Zeichen gewertet werden.

Lesen Sie jetzt