Rios-Elf gegen Kaan unter Druck

TuS Eving-Lindenhorst

Eigentlich müssten die Rollen verteilt sein. Kaan steht auf einem Abstiegsplatz, der TuS Eving auf einem, der zum Aufstieg berechtigt. Wer die Geschichte und Entwicklung dieser Saison kennt, weiß aber, dass auf fast nichts Verlass ist.

DORTMUND

von Von Alexander Nähle

, 28.10.2011, 16:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und gegen Heven spielte der TuS auch noch netten Fußball. Jetzt also Kaan – in Wickede ließen sich die Siegener unter Druck setzen. Schnelles und aggressives Spiel könnte die mit dem Rücken zur Wand stehenden Gastgeber wieder in die Bredouille bringen. Dass Michael Kügler zu den besten Angreifern der Liga zählt, weiß auch Trainer Daniel Rios: „Wir dürfen Kaan gar nicht ins Rollen kommen lassen.“ Francis Bugri und Sascha Rammel sind weiter fraglich.

Lesen Sie jetzt