Rios-Elf unterliegt in Wanne-Eickel

TuS Eving

In die Kategorie „ärgerlich“ packt Evings Trainer Daniel Rios diese 0:3-Niederlage in Wanne-Eickel.

DORTMUND

25.03.2012, 19:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dabei hatten auch die Evinger zahlreiche gute Gelegenheiten. Sascha Rammel und Florian Gondrum scheiterten, später auch der eingewechselte Dino Suljakovic. Da stand es bereits 1:0. Aber einen Ausgleich hätten die Evinger doch verdient gehabt. Die Evinger versuchten es wieder mit einer sicheren Grundordnung. Sebastian Homann und Francis Bugri bildeten die Doppelsechs. Davor spielte zum ersten Mal seit langem wieder Christian Löwenberg von Beginn an. Und bis zur 65. Minute funktionierte es auch ganz gut.

„Kein Vorwurf an die Mannschaft, sie hatte solche Fehlentscheidungen nicht verdient“, sagte Rios. „Damit möchte ich die Leistung der Wanner aber keineswegs schmälern.“ Der TuS verliert dennoch den Kontakt zu den Aufstiegsrängen noch nicht. Es fehlen nur drei Zähler. Viele Niederlagen dürfen sie sich aber nicht mehr erlauben.   

Lesen Sie jetzt