Rios-Team trotzt den Personalproblemen

TuS Eving

Die neue Evinger Bescheidenheit macht auch vor Serien nicht Halt. Neun Punkte in einer Woche – darunter drei am Grünen Tisch – führen den TuS zwar an das Verfolgerfeld heran, Trainer Daniel Rios nennt aber das Kredo „von Spiel zu Spiel“.

DORTMUND

17.10.2011, 19:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer kann schon einen Karim Bouzerda locker ersetzen? Zudem fehlt hinten Karim Bouasker. Noch problematischer wäre die Situation, sollte sich Sascha Rammel heftiger an der Wade verletzt haben. Denn am Sonntag winkt den Evingern ein attraktiver, aber auch schwieriger Vergleich mit dem TuS Heven. Fraglich ist der Einsatz des engagierten Anil Konya. Er knickte in Werdohl um. Die Diagnose steht noch aus. Immerhin sammelte Marcus Scheffer in der zweiten Mannschaft Spielpraxis.

Lesen Sie jetzt