Rückzug vor Saisonbeginn: Der erste Absteiger aus der Dortmunder A-Liga steht schon fest

Fußball-Kreisliga

Traurig aber wahr: Noch bevor die Ligen auf Kreisebene eingeteilt sind, gibt es den ersten Rückzug zu vermelden. Der erste Absteiger aus der Kreisliga A steht damit bereits vor Saisonstart fest.

Dortmund

, 05.07.2019, 12:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rückzug vor Saisonbeginn: Der erste Absteiger aus der Dortmunder A-Liga steht schon fest

Die A-Liga hat schon vor der Saison ihren ersten Rückzug zu vermelden: Die ÖSG Viktoria. © Laryea

Noch bevor alle Teams im Dortmunder Fußball mit der Saisonvorbereitung begonnen haben und die neuen Ligen eingeteilt sind, gibt es schon den ersten Rückzug. „Ja, das stimmt“, sagt der Vorsitzende des Dortmunder Fußballkreises, Jürgen Grondziewski.

Keine Mannschaft

Der Dortmunder Traditionsverein ÖSG Viktoria zieht seine 1. Mannschaft aus der Fußball-Kreisliga A zurück. Das bestätigte nicht nur Grondziewski, sondern auch Vereinsmitglied Frank Meyer, der vor einigen Wochen bei der Jahreshauptversammlung seinen Posten als 1. Vorsitzender zur Verfügung gestellt hatte.

„Ich stehe zwar noch im Internet als Vorsitzender. Da sind jetzt aber Leute aus der dritten Mannschaft in den Ämtern. Sie haben sich redlich bemüht, eine Kreisliga-A-Mannschaft zu stellen. Das ist aber nicht gelungen.“

Klassenerhalt geschafft

Der neue ÖSG-Vorstand um den 1. Vorsitzenden Marvin Schad begründete den Rückzug damit, dass sich die Erste Mannschaft „aus unterschiedlichen Gründen leider nicht halten ließ. Auch der Versuch, eine schlagkräftige Mannschaft aus Neuzugängen zu formieren, war nicht möglich. Eine Wahrnehmung des Startplatzes in der A-Liga durch eine unserer beiden Herren Mannschaften ist aus sportlichen Gründen nicht zu realisieren, weshalb wir zum Nichtantritt gezwungen wurden“, hieß es in einer Mitteilung.

Der Abstieg aus der Kreisliga A biete dem Klub nun im nächsten Jahr die Chance „im Herren-Fußball in der Kreisliga B wieder neu anzugreifen. Allerdings liegt der von uns gesetzte Fokus auch ganz klar auf der Neubildung der Jugendabteilung sowie des Aufbaus einer/mehrerer Damen Mannschaft/en.“

Klassenerhalt realisiert

Die ÖSG hatte die vergangene Saison in der Kreisliga A auf Rang 13 abgeschlossen und so eigentlich den Klassenerhalt realisiert. In der kommenden Saison tritt der Klub daher mit zwei C-Liga-Teams an. „Eine Meldung einer Herren-Mannschaft in der B-Liga für die kommende Spielzeit haben wir nicht vorgenommen“, hieß es.

Lesen Sie jetzt