Schwerer Trainingssturz von Jockey Werning

Reitsport

Sieben Rennen werden am Sonntag (1. März) beim Dortmunder Rennverein ausgetragen. Nicht mit dabei sein wird Jockey Pascal Jonathan Werning. Er stürzte beim Abschlusstraining von seinem Pferd und hatte dabei noch Glück im Unglück.

DORTMUND

27.02.2015, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pascal Werning ist im Abschlusstraining schwer gestürzt.

Pascal Werning ist im Abschlusstraining schwer gestürzt.

Der 32-Jährige war beim Abschlusstraining mit dem dreijährigen Wallach Marientaler gestürzt und hat sich eine schwere Gehirnerschütterung, einen gestauchten Halswirbel und eine Nierenprellung zugezogen. Vater und Trainer Rainer Werning: "Pascal hatte noch Glück im Unglück, als der Wallach stolperte, fiel Pascal vom Pferd weg."

Jetzt lesen

Werning sagte selbst: "Ich fühle mich, als hätte mich ein Elefant überrollt." Für fünf Rennen war der Jockey gemeldet. Dabei wären drei Erfolge für den zum Dortmunder Sportler des Jahres nominierten Werning im Bereich des Möglichen gewesen. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt