SGL: Köhler erkennt Fortschritte

DORTMUND Das unglückliche Pokalaus gegenden Zweitligisten Gersten hat Andreas Köhler, Trainer der Fußball-Frauen der SG Lütgendortmund, gezeigt, "dass wir auf dem richtigen Weg sind."

von Von Dirk Krampe

, 07.09.2007, 18:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
SGL: Köhler erkennt Fortschritte

Sonntag ist wieder Meisterschaft, und Dortmunds ranghöchste Frauenfußball-Elf steht bei ihrer Heimpremiere gegen RW Merl (14 Uhr, Im Rauhen Holz) sicher mehr unter Druck - nach der Niederlage in Ibbenbüren sollte kein weiterer Ausrutscher folgen.

Köhler erkennt mittlerweile Fortschritte in der gemeinsamen Arbeit: "Wir holen die konditionellen Defizite langsam auf. Die Mannschaft zeigt die Bereitschaft, meinen Weg mitzugehen." Den Gast kennt er nicht - zwei Siege aus dem Vorjahr sollten aber kein Grund sein, Merl zu unterschätzen. Köhler erwartet hohe Laufbereitschaft und will die Rot-Weißen früh unter Druck setzen. "Uns würde helfen, wenn wir mal in Führung gehen."

Dretakis verletzt

Alexandra Dretakis hat sich ohne Fremdeinwirkung eine Bänderverletzung zugezogen und fällt aus. Silke Büker und Viktoria Bokelmann stehen hingegen wieder zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt