SGL steht in Ibbenbüren unter Druck

Frauen-Fußball Regionalliga

DORTMUND Der Sportgemeinschaft aus Lütgendortmund steht am kommenden Sonntag (13 Uhr) eine erste Bewährungsprobe bevor. Mit nur sieben Punkten aus sieben Spielen rangiert die SGL auf Tabellenplatz 11 – einen Rang vor der Abstiegsregion.

von Von Christian Stein

, 09.10.2009, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
SGL-Trainer Marco Geers hat alle Hände voll zu tun.

SGL-Trainer Marco Geers hat alle Hände voll zu tun.

Dabei spiegelt der aktuelle Tabellenplatz nicht die Leistungen der SGL-Damen wider. Nur acht Gegentore sprechen für die starke Defensive. „Vorne mangelt es uns aber an Durchschlagskraft“, gesteht Marco Geers. Mit nur sechs erzielten Treffern ist Lütgendortmund das offensiv schwächste Team der Liga. Gegen Ibbenbüren soll sich das ändern. Mit einem Befreiungsschlag kann die Sportgemeinschaft erst einmal durchschnaufen.

Lesen Sie jetzt