Silberbach über sich, seinen neuen und alten Verein

ASC 09 Dortmund

Am Sonntag war es nach den tagelangen Spekulationen um die Nachfolge von Mark Elbracht auf der Bank des ASC 09 endlich vorbei: Der Klub gab die Verpflichtung von Jörg Silberbach (46) bekannt. Ein Unbekannter ist der neue Trainer des ASC 09 hier aber nicht.

DORTMUND

von Von Alexander Nähle

, 24.10.2011, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jörg Silberbach will offensiven Fußball sehen.

Jörg Silberbach will offensiven Fußball sehen.

Ich weiß natürlich, was der Verein vorhatte. Ich habe noch nicht einmal mit der Mannschaft gearbeitet, daher konnte ich mir noch kein eigenes Bild machen. Natürlich wollen wir uns schnell den vorderen Rängen nähern, aber aufsteigen können mindestens zehn andere Mannschaften auch. Die beiden Siege tun aber auf alle Fälle gut.

Ich bin sehr ehrgeizig und will das Maximale aus der Mannschaft herausholen. Ich möchte laufintensiven Fußball sehen. Natürlich ist eine gute Abwehr wichtig, aber Priorität hat die hinten stehende Null nicht. Wir spielen offensiv.

Das sind ja zwei Fälle. Ich habe die sportliche Herausforderung in Aplerbeck gesehen. Die Gespräche verliefen in alle Richtungen sehr positiv. Deshalb freue ich mich jetzt sehr auf Aplerbeck. Aber natürlich danke ich den Herbedern für eine schöne Zeit und besonders für die sensible Abwicklung meines Wechsels.     

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Westfalenliga
Schmerzhafter Abgang für Westfalia Wickede – „Von so einem träumt jeder Klub der Stadt“