Smith und Schönborn tragen SVD zum Sieg

Basketball-Regionalliga

Die Regionalliga-Korbjäger des SVD bleiben in der heimischen Brügmann-Halle weiter ungeschlagen, landeten mit einen Pflicht- und den dritten Heimsieg gegen das weiter erfolglose Schlusslicht BG.

DORTMUND

von Von Volker Ohm

, 24.10.2011, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Anflug an den Korb: Felix Fuhrmann und sein SVD 49 gewannen ihr Heimspiel gegen BG Hagen.

Im Anflug an den Korb: Felix Fuhrmann und sein SVD 49 gewannen ihr Heimspiel gegen BG Hagen.

In den zweiten zehn Minuten fand Smith dann die richtige Balance zwischen Motivation und Kontrolle. Gemeinsam mit einem ganz starken Tim Schönborn, der nach seiner dreiwöchigen Australien-Auszeit zur Form der letzten Saison zu finden scheint und bis dahin drei seiner insgesamt sechs Dreier (Trefferquote 75 Prozent) versenkt hatte, sorgte der für eine 43:27-Führung Mitte des Abschnitts. Mit 48:34 ging es in die Pause. Auch im dritten Durchgang waren es vornehmlich Smith und Schönborn, die das SVD-Spiel trugen. Die Derner hatten die tiefere Bank, glückte es doch den Wechselspielern gegen Ende des Abschnitts, den Vorsprung auf 20 Zähler auszubauen.

So war die Partie im vierten Viertel bereits entschieden, konnte aber Yannik Opitz sein bis dahin andauerndes Wurfpech aus der Weitdistanz noch ablegen und mit drei Dreiern auch noch den internen Kampf gegen seinen Bruder Markus in den Hagener Reihen mit 3:2 für sich entscheiden. Erschreckend blieb aber die Abschlussschwäche der Derner Center. „Bis auf den etwas holprigen Start bin ich zufrieden, da wir alle vorgegebenen Ziele erreicht und die Arbeit in der Woche gegen Zonenverteidigung Früchte gezeigt hat“, sagte SVD-Trainer Hanno Stein von einer zufriedenstellend gelösten Pflichtaufgabe.  

Lesen Sie jetzt