Sokolowski und Brunner zum SV Brackel

DORTMUND Nach den aufregenden Stadtmeisterschaften kehrt langsam aber sicher etwas Ruhe bei den Mannschaften der Bezirksliga 8 ein. Die Testspiele sind vereinbart – nur hier und da wird noch ein bisschen am Kader für den Rückrunden-Auftakt gefeilt.

von Von Jan Büsse

, 15.01.2008, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Brackeler (l.) nehmen den Schwung aus der Halle mit in die Bezirksliga-Rückrunde.

Die Brackeler (l.) nehmen den Schwung aus der Halle mit in die Bezirksliga-Rückrunde.

Viel Lob erntete der SV Brackel für seinen Auftritt bei den Stadtmeisterschaften. Auch SV-Trainer Karl Bracklow war zufrieden und hofft nun auf einen Schub für die Rückrunde. „Der Auftritt hallt nach, das muss man jetzt mitnehmen“ , so Bracklow. Jens Sokolowski (Westfalia Wickede) und Sebastian Brunner (SpVg. Wickede) haben dem SV zugesagt und werden die Brackeler in der Rückrunde verstärken.

Schmidt auf „stand-by“

Auch beim TuS Körne wird eifrig am Kader für den Rückrunden-Auftakt gebastelt. Malte Steputtis, Marcel Brüning, Andreas Gudd und Andre Wersing haben in Körne verlängert. Torwart Jörg Schmidt, zuletzt bei Mengede im Gespräch, wird aufgrund erhöhter beruflicher Belastung kürzer treten, steht für den Notfall wird er dem TuS aber weiterhin zur Verfügung.

Derne wehmütig

SuS Dernes Coach Holger Tremblau war ob des Viertelfinal-Aus gegen den Hombrucher SV noch ein bisschen wehmütig: „Zwei Landesligisten haben wir ausgeschaltet am dritten sind wir leider knapp gescheitert.“ Bei den Dernern stehen die Gespräche über Vertragsverlängerungen noch aus. „Ich bin optimistisch, dass unsere Leistungsträger bleiben“, sagte Tremblau.

Westfalia Wickedes Trainer Marko Schott verlebte den Final-Samstag in Wellinghofen ganz entspannt auf der Tribüne. Klar, dass auch bei den Westfalia-Verantwortlichen bereits alle Blicke auf den Wiederbeginn der Freiluftsaison gerichtet sind. „Ich bin optimistisch, dass wir unsere Leistungsträger halten können“, so der Coach.

Lesen Sie jetzt