Spieler des Spieltags: „Der Traum eines jeden Kindes ist es, in der Bundesliga zu spielen“

Dortmunder Amateurfußball

Mal wieder setzt sich ein Spieler eines Bezirksligisten bei der Wahl zum Spieler des Spieltags durch. Dieser hat noch einiges vor, träumt von der Bundesliga und bekam sogar Stimmen auf dem Ausland.

Dortmund

, 24.10.2019, 14:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
Spieler des Spieltags: „Der Traum eines jeden Kindes ist es, in der Bundesliga zu spielen“

Iago Augusto de Carvalho (r.) ist Spieler des Spieltags © Laryea

Es ist der zweite Anlauf den Iago Augusto De Carvalho wagt, um aus der Bezirksliga in die Landesliga aufzusteigen. Vergangene Saison packte es der Brasilianer mit dem TuS Bövinghausen, jetzt gibt es einen erneuten Versuch mit Türkspor Dortmund.

Iago Augusto De Carvalho, Herzlichen Glückwunsch! Sie sind Spieler der vergangenen Spieltags in Dortmund. Woher kommen die ganzen Stimmen für sie? Sind das Fans aus Brasilien?

Diese Stimmen kamen von allen Leuten in meiner Familie, meinen Freunden und einigen Leuten, die über mein Instagram-Profil abgestimmt haben. Ich danke ihnen allen für Ihre Hilfe und freue mich sehr, der Spieler der Woche zu sein.

Sie sind seit dieser Saison bei einem neuen Verein mit Türkspor Dortmund: Wie gefällt es Ihnen dort?

Ich bin sehr zufrieden mit meinem neuen Verein, mit neuen Teamkollegen, mit meinen neuen Trainern und damit, dass ich ein unglaubliches Team habe, das immer das Beste für uns alle sucht.

Seit knapp einem Monat haben Sie zwei neue Trainer mit Reza Hassani und Kevin Großkreutz: Wie finden Sie die beiden?

Es sind zwei Trainer, die immer unser Bestes wollen und immer danach streben, auf das große Ziel hinzuarbeiten.

Ist es etwas Besonderes von Kevin Großkreutz trainiert zu werden? Er hat ja viele Jahre für Borussia Dortmund gespielt.

Es ist eine erstaunliche Erfahrung von einer Person geführt zu werden, die eine sehr starke Erfolgsbilanz im Fußball hat. Obwohl die Nationalmannschaft im Halbfinale der Weltmeisterschaft, das Land in dem ich geboren wurde, geschlagen hat (7:1-Sieg von Deutschland gegen Brasilien im WM-Halbfinale 2014, Anm. d. Red.). Es ist nicht nur für mich sehr lohnend, sondern für uns alle bei Türkspor Dortmund.

Was sind Ihre Ziele mit Türkspor Dortmund?

Das Hauptziel mit Türkspor ist der Aufstieg in eine weitere Liga. Und wir haben das Potenzial dafür. Wir arbeiten jeden Tag daran, das endgültige Ziel zu erreichen.

Am Wochenende habt Sie ein wichtiges Spiel gegen den Tabellenführer aus Körne. Wie wird das Spiel ausgehen?

Dieses Wochenende wird sehr wichtig sein. Wir kennen die Qualität der anderen Mannschaft, aber mit den Spielern, die wir hier haben, und mit hartem Training können wir den Sieg erringen.

Was ist Ihr persönlicher Wunsch: In welcher Liga möchten Sie mal spielen?

Der Traum eines Kindes ist es in der Bundesliga oder vielleicht in einem anderen Land zu spielen. Ich arbeite hart daran dieses Ziel zu erreichen, bin immer bodenständig, habe jeden Tag viel Geduld und Hingabe. Es ist die Zukunft, die ich noch nicht kenne, aber mein Fokus jetzt ist Türkspor.

Was ist der größte Unterschied zwischen Brasilien und Deutschland für Sie?

Der Unterschied zwischen Deutschland und Brasilien ist, dass es hier sehr kalt ist. (lacht) Der Zeitunterschied beträgt vier Stunden mehr als in Brasilien. Der Fußball ist mit deutlich stärkeren Leuten und viel taktischer, aber ich habe mich an alles gewöhnt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt