Stellvertretender Kreisvorsitzender zum Corona-Beschluss: „Grundsätzlich eine Katastrophe“

mlzAmateurfußball

Die neusten Corona-Beschlüsse stehen fest, das Training in Dortmund wird bald nicht mehr möglich sein. Mindestens bis Mitte April. Andreas Edelstein (Fußballkreis Dortmund) sieht das kritisch.

Dortmund

, 23.03.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Andreas Edelstein, der 2. Vorsitzende des Fußballkreises Dortmund und Jugendboss des Kreises, hat sich im Video-Interview mit RN-Sportredakteur Thomas Schulzke deutlich dazu geäußert, wie er die aktuellen Beschlüsse der Politik sieht - vor allem mit Blick auf den Juniorenfußball, der spätestens ab Montag stillstehen wird.

Lesen Sie jetzt