Stroband bleibt Präsident

18.06.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

In harmonischer Atmosphäre ging der westfälische Handball-Verbandstag 2007 am vergangenen Samstag im Silbersaal der Westfalenhalle über die Bühne und passte sich so trefflich den bundesweit herausragenden nationalen und internationalen sportlichen Erfolgen während der gerade ausgeklngenen Saison an. HV-Geschäftsführer Udo Fricke hatte den Weltpokal organisiert. Ein WM-Video stimmte die 86 stimmberechtigten Delegierten aus den 12 Kreisen, die 420 Vereine mit 103000 Mitglieder repräsentierten, ein.

Die Liste der Ehrengäste wurde von DHB-Präsident Ulrich Strombach angeführt, anwesend zudem Dortmunds Sportdezernent Jörg Stüdemann und Jochen Meschke, Veranstaltungsleiter der Halle. Strombach fand in seiner Ansprache mit einem Rückblick auf die Weltmeisterschaft für den Standort Dortmund mit der «Alten Dame» am Rheinlanddamm nur lobende Worte. Ansonsten bescherte der Verbandstag keine Überraschung. In seinem Amt als Präsident wurde der Dortmunder Dieter Stroband bestätigt, ebenso Hermann Wegener als Lehrwart. Der Kreisvorsitzende Dieter Gohmann wurde in die Technische Komission berufen und Bärbel Puchert als Kassenprüferin gewählt. PL

Lesen Sie jetzt