SV Brackel 06 zurück an der Spitze

Fußball: Bezirksliga 8

In der Höhe noch zu niedrig und dementsprechend hoch verdient gewann der SV Brackel 06 am Donnerstagabend das Nachholspiel gegen den TuS Ascheberg mit 2:0 (2:0) und klettert somit zurück an die Tabellenspitze der Bezirksliga 8.

DORTMUND

von Enrico Niemeyer

, 02.05.2013, 21:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brackels Trainer Axel Schmeing war mit der Chancenverwertung nicht zufrieden..

Brackels Trainer Axel Schmeing war mit der Chancenverwertung nicht zufrieden..

Die Dominanz der Brackeler ließ sich in der ersten halben Stunde nicht von der Hand weisen. Die Chancenverwertung ließ allerdings zu Wünschen übrig. Die erste gute Chance vergab Hamza Berro mit einer Direktabnahme an die Latte des vom künftigen Preußen-Münster-Keepers Stephan Tantow. An ihm scheiterten in der Folge auch Philipp Leonhardt (20.) und Oliver Adler (23./27.). Sascha Ambacher brach schließlich den Bann, als er den Ball von Hamza Berro an der Strafraumkante zurückgelegt bekam und flach ins lange Eck schoss (34.). Nachdem sich Tantow erneut gegen Adler auszeichnete (37.), war er bei Philipp Leonhardts Schuss kurz vor der Pause machtlos – 2:0 (42.).

Nach der Pause riss die Hoheit der Hausherren keineswegs ab. Allerdings sorgten Unkonzentrationen und das ein oder andere Dribbling zu viel für unnötige Ballverluste, die der TuS aber nicht zu nutzen wusste. Gefährlich wurde es für SVB-Torhüter Marcel Piaszyk zu keinem Zeitpunkt. Vorne vergaben indes Ambacher (65.), Berro (77./80.), Mehmet Erdogan (85.) und Leonhardt (88.) die besten Chancen. „Die erste Halbzeit war in Ordnung, nach der Pause waren wir zu ungenau und unkonzentriert“, sagte Trainer Axel Schmeing. „Die Chancenverwertung war nicht in Ordnung.“

Lesen Sie jetzt