Olaf Schäfer: „Bitte vergesst nicht, in welcher Liga ihr spielt“

mlzFußball-Gastkolumne

Olaf Schäfer ist Vorsitzender des Landesligisten SV Brackel 06. In seiner Gastkolumne macht er sich Gedanken über die Corona-Krise und den Amateurfußball. Er hat einen klaren Standpunkt.

von Olaf Schäfer

Dortmund

, 15.04.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Liebe Freunde des Amateurfußballs.

wir alle erleben gerade eine Zeit, die gar nicht zu fassen ist. Tote, Infizierte, Schulen und Kitas sind geschlossen. Etliche Geschäftsleute werden arge Probleme bekommen, überhaupt wieder auf die Beine zu kommen. In dieser schwierigen Phase ist für mich der Fußball in den Hintergrund gerückt.

Dass das mal so ist, hätte ich echt nicht gedacht, aber es ist so. Der Fußball ist aktuell absolute Nebensache für mich und sollte es auch für alle sein. All die aktuellen Diskussionen ermüden mich einfach. All die überflüssigen Fragen. Wird die Saison beendet? Steigen wir auf? Wer steigt ab? Wird die Spielzeit ohne Zuschauer fortgesetzt?

Jetzt lesen

Hey, wacht mal auf. Das ist nur Amateurfußball. Bitte vergesst nicht, in welcher Liga ihr spielt. Wir verdienen uns damit nicht unsere Brötchen. Lasst uns doch solidarisch zeigen und die aktuelle Saison annullieren. Dann spielen wir halt nach Abschluss der Krise die Runde einfach noch einmal. Was wäre daran schlimm? Und vor allem, wie sieht die Alternative aus?

Wollt ihr wirklich Spiele ohne Zuschauer? Daran gehen wir Vereine doch zugrunde. Ohne Zuschauer haben wir keine Eintrittsgelder. Im Vereinsheim wird nichts umgesetzt. Aber die Spieler und der Schiedsrichter müssen weiter bezahlt werden. Bei jeder Partie machen wir Minus. Das kann doch nicht im Sinne aller Klubs sein.

Jetzt lesen

Und vor allem, wie soll das organisatorisch ablaufen? Müssen wir noch Ordner aufstellen, die den ganzen Platz bewachen, damit wirklich niemand kommt und heimlich zuschaut? Und was machen wir bei den Jugendspielen. Sollen die Minikicker oder die F-Junioren auf ihre Eltern verzichten? Das geht doch gar nicht.

Und kommt jetzt bitte nicht damit an, dass wir nur die Seniorenrunden zu Ende spielen und die Jugend ausfallen lassen. Das wäre doch den vielen fußballbegeisterten Kids gar nicht zu vermitteln. Die Senioren spielen weiter und die Talente bleiben zu Hause? Ne, dafür bin ich nicht zu haben.

Jetzt lesen

Mir ist klar, dass mit meinem Vorschlag, die Saison noch einmal zu spielen, einige Klubs nicht leben können. Aber wie viele sind das eigentlich? Höchstens zwei oder drei pro Liga. Die Vereine, die noch die Chance haben, aufzusteigen. Auf der anderen Seite gäbe es doch auch Gewinner. Die Teams, die gerade tief im Keller stehen und nicht absteigen werden.

Also, ich plädiere zu 100 Prozent dafür, dass wir jetzt einfach nur an die Menschen und die Wirtschaft denken. Wir müssen dieses Virus unbedingt in den Griff bekommen. Wir müssen es schaffen, dass alle Geschäftsleute finanziell weiterleben können. Und dabei hilft es nicht, wenn wir wieder viel zu früh mit dem Fußball beginnen und sich durch diesen Weg wieder Menschen infizieren. Lasst uns vernünftig sein und die Saison annullieren.

Beste Grüße

Olaf Schäfer

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt