Treffen mit Günther Jauch: Dortmunder Amateurfußballer ist am Sonntagabend bei RTL

mlzMenschen, Bilder, Emotionen

Am Sonntagabend zeigt RTL seinen Jahresrückblick mit Günther Jauch. Zu Gast sind viele Menschen, die das Jahr auf ihre Weise geprägt haben. Auch ein Dortmunder Amateurfußballer ist eingeladen.

Dortmund

, 08.12.2019, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

RTL ist der erste Sender in diesem Jahr, der seinen Jahresrückblick zeigt. „Menschen, Bilder, Emotionen“ heißt die Show, die von Günther Jauch moderiert und am Sonntagabend um 20.15 Uhr live ausgestrahlt wird. Zu Gast sind neben zahlreichen Stars aus dem Fernseh-Business auch Sportler wie Felix Neureuther, Pascal Hens, Malaika Mihambo.

Amateurfußballer bei „Menschen. Bilder. Emotionen.“

Im Publikum sitzt am Sonntagabend aber auch ein Dortmunder Amateurfußballer. Nicht nur als Zuschauer, sondern auf Einladung des Senders. Jens Jäkel vom VfR Sölde wurde vor einigen Wochen von RTL per Facebook kontaktiert, es gab ein paar Gespräche via Skype und schließlich die Einladung ins Studio: „Ich sitze aber nicht vor bei Herrn Jauch“, sagt Jäkel, „da gibt‘s schon noch ein paar wichtigere Themen. Mir werden zwei, drei Fragen gestellt.“

Jetzt lesen

Dabei ist sein Thema gar nicht so unwichtig. Es geht um das Länderspiel in Dortmund zwischen Deutschland und Argentinien, bei dem es eine Schweigeminute für die Opfer des Anschlags von Halle gab. Ein Zuschauer fing an, lautstark in die Stille hinein die Deutsche Nationalhymne zu singen. Jäkel rief ihm ein lautes „Halt die Fresse“ zu - was nicht nur Nationalspieler Serge Gnabry ein Lächeln abverlangte, sondern deutschlandweit für große Reaktionen sorgte.

Über 1000 Euro im Netz gesammelt

Bei Twitter wurde als Dankeschön Geld gesammelt. Über 1000 Euro kamen zusammen. Nicht nur die Ruhr Nachrichten berichteten über Jäkels Ausruf, auch die 11Freunde und die Bild-Zeitung. Nun also RTL: „Ich hätte nie erwartet, dass das solche Wellen schlägt“, sagt Jäkel kurz vor der Abfahrt nach Köln.

Jetzt lesen

Sein VfR Sölde musste dafür am Sonntag mal ohne ihn auskommen: „Ich habe am Samstag für die Zweite gespielt. Das müssen die Jungs auch mal so schaffen“, sagt Jäkel.

RTL zeigt „Menschen. Bilder. Emotionen“ am Sonntagabend um 20.15 Uhr live.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt