„Eine Vollrakete für uns“: Türkspor Dortmund verpflichtet einen Spieler aus der zweiten Liga

mlzFußball-Bezirksliga

Bezirksligist Türkspor Dortmund hat einen Top-Transfer perfekt gemacht. Der Neuzugang spielte unter anderem in der Jugend für den BVB. Zuletzt lief er in der zweiten türkischen Liga auf.

Dortmund

, 31.01.2020, 11:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Noch bereitet sich Türkspor Dortmund im Trainingslager am Mittelmeer auf die kommenden Aufgaben in der Bezirksliga vor. Nun hat das Team von Trainer Reza Hassani noch einen hochkarätigen Neuzugang präsentiert, der helfen soll, die Tabellenführung zu verteidigen. Der 24-Jährige spielte zuletzt in der zweiten türkischen Liga.

Erst spielte er für den BVB in der U17-, dann in der U19-Bundesliga. Später spielte Türkspor-Neuzugang Serdar Bingöl in der Oberliga Westfalen und der Regionalliga West. Zuletzt machte er acht Spiele für den türkischen Zweitligisten Adanaspor. Nun der Wechsel in die Bezirksliga.

Türkspor-Trainer Reza Hassani: Bingöl ist „ein Mentalitätsmonster“

„Serdar Bingöl ist noch mal eine absolute Vollrakete für uns“, sagt Reza Hassani. Der 24-Jährige könne auf mehreren Positionen spielen und sei „eine Maschine“. Zuletzt habe er einige Probleme in der Türkei gehabt, weshalb er sich für einen Wechsel entschieden habe. „Er möchte eine Ausbildung machen und sich beruflich absichern, wir werden ihn dabei zu 100 Prozent unterstützen“, erklärt Türkspors Trainer.

Bingöl sei „ein Mentalitätsmonster, das uns noch mal extrem nach vorne bringt“. Die bisherigen Stationen des vornehmlich auf den Außenverteidigerpositionen zum Einsatz gekommenen 24-Jährigen „zeigen, was für eine Qualität er hat“, lobt Hassani seinen Neuzugang.

Lesen Sie jetzt