Türkspor Dortmund verpflichtet auch noch Dortmunds besten Hallentorhüter

mlzFußball-Bezirksliga

Türkspor Dortmund ist in der Winterpause mit dem ganz großen Einkaufswagen unterwegs. Nach vier vermeldeten Neuzugängen packt der Klub jetzt auch noch Dortmunds besten Hallentorhüter oben drauf.

Dortmund

, 16.12.2019, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Kader des Fußball-Bezirksligisten Türk spor Dortmund wird in der Winterpause noch einmal kräftig aufgewertet. Nach Ömer Akman (Dritte Liga Türkei), Ahmed Ersoy, (VfL Kemminghausen), Okan Saritas (ASC 09 Dortmund) und Lozan Bozmaz (SG Suderwich) hat der Klub jetzt auch noch einen Torhüter verpflichtet.

Und was für einen. Der 27-jährige Muhammed Acil hat für den FC Brünninghausen und den Holzwickeder SC zuletzt in der Oberliga gespielt. „Für mich ist Mo der beste Dortmunder Torhüter“, sagt Türkspors Trainer Reza Hassani. Ja, er gehört zu den besten Torhütern der Stadt. Aber ein Jan Held vom ASC 09 Dortmund wohnt definitiv auf derselben Niveau-Etage.

Zweimal bester Hallenkeeper

Was Acil unbestritten ist, ist, dass er Dortmunds bester Hallentorhüter ist. Bei den vergangenen beiden Hallenfußball-Stadtmeisterschaften wurde er zum besten Keeper des Finalturniers gewählt. Und so kommt es passend, dass er kurz vor der Stadtmeisterschaft wieder zurück in Dortmund ist.

Türkspor Dortmund verpflichtet auch noch Dortmunds besten Hallentorhüter

Muhammed Acil wechselt zu Türkspor Dortmund. © Nils Foltynowicz

„Mo wird uns auf ein neues Niveau hieven, nicht nur in der Halle, auch auf dem Feld. Genauso wie Ömer Akman“, sagt Hassani. Von diesen beiden Neuzugängen erwartet er besonders viel. „Die Jungs haben hoch gespielt. Die werden uns definitiv weiterbringen“, sagt Hassani.

Aus beruflichen Gründen runter in die Bezirksliga

Aber warum geht ein Toptorhüter wie Acil von der Oberliga ein paar Etagen tiefer in die Bezirksliga runter? „Das hat berufliche Gründe. Ich kann für einen Oberligisten einfach zu selten trainieren. Zuletzt war ich immer nur noch freitags zum Abschlusstraining in Holzwickede“, sagt Acil.

Jetzt lesen

Trotzdem stand er die ersten 14 Begegnungen als unangefochtenen Nummer eins im Kasten des Holzwickeres SC. Erst eine schwache Partie gegen Meinerzhagen und die nachlassende Trainingsbeteiligung veranlasste Trainer Axel Schmeing dazu, Acil auf die Bank zu setzen.

Acil und Hassani gucken Prison Break

Bezirksliga-Spitzenreiter Türkspor ist einfach nur froh, solche einen Keeper für sich gewonnen zu haben. „Mo ist eine Vollgranate. Als Mensch und als Fußballer“, sagt Hassani. Zuletzt haben beide immer zusammen 4 Blocks geguckt. Jetzt sind sie mit der Serie Prison Break gestartet. Vielleicht verhaften sie ja zusammen am Ende der Saison den Meistertitel in der Bezirksliga.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen