Türkspor Dortmund lässt in der Vorbereitung aufhorchen – ein Neuzugang sticht besonders hervor

mlzFußball-Bezirksliga

Türkei-Trainingslager und Siege gegen Landesligisten: Die Vorbereitungsphase von Türkspor hätte nicht besser laufen können. Trainer Reza Hassani war vor allem von einem Ereignis begeistert.

Dortmund

, 13.02.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine Sache in der Vorbereitung hat Reza Hassani besonders gefreut. „Bis auf Kimaz Hamza sind alle Spieler verletzungsfrei geblieben. Das ist selten, dass uns Trainern in der Vorbereitungsphase fast alle Spieler zur Verfügung stehen“, meinte der Trainer von Türkspor, der zusammen mit Kevin Großkreutz das Team an der Seitenlinie betreut.

Jetzt lesen

Insgesamt ist der Coach mit den letzten Wochen sehr zufrieden. „Die Jungs haben gut mitgezogen und die Trainingsbeteiligung war sehr gut“, sagt Hassani, der mit einem Schmunzeln ergänzt, „ich habe die Jungs in der Türkei gut beschäftigt und die Spieler, die hier geblieben sind, hat Kevin lang gemacht.“

Türkspor Dortmund feierte drei Siege gegen Landesligisten

In einigen Testspielen ließ Türkspor aufhorchen. So gelang ein 2:0-Sieg gegen den Landesliga-Spitzenreiter FC Borussia Dröschede. Auch der TuS Bövinghausen wurde im Prestigeduell mit 2:0 bezwungen. Zudem schlug das Team den FC Frohlinde mit 3:1 – damit hat die Mannschaft ihre Tauglichkeit für die Landesliga bewiesen.

Für Hassani stach besonders Neuzugang Lozan Bozmaz hervor. Der 19-Jährige, der vom Bezirksligisten SG Suderwich zu Türkspor wechselte, habe sein Team sehr bereichert. „Wir werden noch viel Spaß an ihm haben“, blickt der Trainer voraus.

Jetzt lesen

Zu den weiteren neuen Spielern, die der Klub im Winter verpflichtet hat, zählen unter anderem Serdar Bingöl (Adanaspor), Muhammed Acil (Holzwickeder SC), Okan Saritas (ASC 09 Dortmund), Ömer Akman (Karacabey Belediye Spor) oder Ahmed Ersoy (VfL Kemminghausen). „Die Neuzugänge haben sich sportlich und menschlich super eingefügt“, findet Hassani.

Rückrundenauftakt gegen BV Brambauer 13/45

Im ersten Spiel der Rückrunde empfängt Türkspor am Sonntag (15 Uhr, Mendeplatz) den BV Brambauer 13/45. Das Hinspiel konnte die Mannschaft von Reza Hassani und Kevin Großkreutz mit 2:0 gewinnen – Mateus Cardoniz und Kimaz Hamza erzielten die Tore.

Jetzt lesen

Für die Partie am Sonntag erwartet der Trainer einen defensivstarken Gegner. „Brambauer hat bisher wenige Gegentore kassiert und ist eine unangenehme Truppe. Wichtig ist, dass wir, wenn es drauf ankommt, gleich da sind.“

Testspiele

16. Januar: Rot-Weiß Barop - Türkspor 3:9

19. Januar: Türkspor - IG Bönen-Fußball 5:2

21. Januar: DJK BW Huckarde - Türkspor 1:1

23. Januar: Türkspor - FC Frohlinde 3:1

2. Februar: FC Borussia Dröschede - Türkspor 0:2

5. Februar: SG Berchum/Garenfeld - Türkspor 1:0

11. Februar: TuS Bövinghausen - Türkspor 0:2

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt