Überraschungsteam BVB 2 am Donnerstag im Einsatz

Handball: Frauen

Die Drittliga-Handballerinnen von Borussia Dortmund II haben am Samstag mit dem 33:28-Sieg über den hochgehandelten HSV Solingen-Gräfrath eine kleine Marke gesetzt und glichen ihr Punktekonto mit kaum für möglich gehalten 4:4-Zählern aus.

DORTMUND

von Von Peter Ludewig

, 09.10.2013, 11:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Carolin Hohloch steht mit dem BVB 2 in Beyeröhde auf dem Prüfstand.

Carolin Hohloch steht mit dem BVB 2 in Beyeröhde auf dem Prüfstand.

Ohne den Blick für die Realität zu verlieren, ändert der Überraschungserfolg für das verantwortliche Trainer-Duo Zuzana Porvaznikova und Frank Moormann allerdings vorerst nichts an der grundsätzlichen Saisonzielsetzung. Die lautet weiterhin Klassenerhalt. Allerdings hinterließ die junge Formation gegen Solingen sehr selbstbewusst den Eindruck erforderlicher Ligatauglichkeit.ASC-Frauen weiter oben Bereits am Donnerstag erwartet den BVB in der vorgezogenen Partie um 19.30 Uhr bei TV Beyeröhde die nächste schwere Prüfung. Die noch verlustpunktfreien Gastgeberinnen mit der früheren Borussin Carolin Stallmann zählen zu den ganz heißen Titelanwärtern. Die Schwarzgelben, vermutlich ohne Stephanie Steden (Urlaub), haben nichts zu verlieren, können unbeschwert aufspielen. In der Oberliga behaupteten die Frauen des ASC 09 Dortmund dank des umkämpften 30:28 bei HSE Hamm ihre Tabellenführung. Nach vier Spieltagen einzig ohne Verlustpunkt, winkt dem Team von Trainer Tobias Fenske nun sogar bis zur ersten Pause über die Herbstferien ein 12:0-Punkte-Traumstart. Denn die folgenden Aufgaben gegen Westfalia Kinderhaus und bei TuRa Bergkamen gehören im Normalfall dem Pflichtprogramm an.

 

Lesen Sie jetzt