Verjüngter FCB will den Oberliga-Klassenerhalt so früh wie möglich sichern

FC Brünninghausen

Neun Abgänge musste der FC Brünninghausen in der Sommerpause verkraften. Dafür hat der Oberligist sich gleichzeitig acht neue Spieler gesichert, die einiges an Potenzial mitbringen.

Brünninghausen

, 19.07.2018, 14:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neun Abgänge, acht Neuzugänge: Der FC Brünninghausen hat einen kleinen Umbruch vollzogen.

Neun Abgänge, acht Neuzugänge: Der FC Brünninghausen hat einen kleinen Umbruch vollzogen. © Nils Foltynowicz

Die Stimmung in Brünninghausen beim offiziellen Foto-Termin ist locker. Zwischen den ganzen Späßen und Flachsereien ist kaum ersichtlich, dass hier in den vergangenen Wochen eine ordentliche Verjüngungskur stattgefunden hat. Ganze neun Abgänge musste der FCB nach der vergangenen Oberliga-Saison verkraften, darunter Leistungsträger und Führungsspieler wie Dominik Behrend, Leon Enzmann und Alexander Enke.

Keiner der acht Neuzugänge unter 25 Jahre alt

Dem gegenüber stehen acht Zugänge – keiner davon älter als 25 Jahre –, die mit viel Talent ausgestattet sind. Trainer Alen Terzic zeigt sich zufrieden mit der Eingliederung der neuen Spieler: „Es ist ein größerer Umbruch. Es erstaunt mich, wie schnell und gut die Integration der neuen Jungs bisher gelungen ist.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Oberliga-Kader des FC Brünninghausen

18.07.2018
/
Der FC Brünninghausen© Nils Foltynowicz
Mo Acil© Nils Foltynowicz
Tim Schmale© Nils Foltynowicz
Adil Elmoueden© Nils Foltynowicz
Amin Adbib© Nils Foltynowicz
Arif Et© Nils Foltynowicz
Florian Gondrum© Nils Foltynowicz
Hendrik Brauer© Nils Foltynowicz
Kerim Acil© Nils Foltynowicz
Mert Sahin© Nils Foltynowicz
Mohamed El Gattass© Nils Foltynowicz
Niklas Orlowski© Nils Foltynowicz
Onur Tekin© Nils Foltynowicz
Patrick Sacher© Nils Foltynowicz
Robin Gallus© Nils Foltynowicz
Sahin Kösecik© Nils Foltynowicz
Sebastian Kruse© Nils Foltynowicz
Sebastian Lötters© Nils Foltynowicz
Sebastian Schröder© Nils Foltynowicz
Tim Dudda© Nils Foltynowicz
Max Borchmann (spielender Co- Trainer)© Nils Foltynowicz
Alen Terzic (Trainer)© Nils Foltynowicz
Christos Sampsonidis (Torwarttrainer)© Nils Foltynowicz
Jan Schneider (Athletiktrainer)© Nils Foltynowicz
Uwe Kasten (Betreuer)© Nils Foltynowicz
Kevin Dworaczek (Betreuer)© Nils Foltynowicz

Auch Florian Gondrum, seit 2012 im Verein, kann Terzic da nur zustimmen: „Die Stimmung ist super. Wir haben richtig gute Jungs dazu bekommen. Fußballerisch und menschlich sind die top.“ Obwohl Gondrum in der vergangenen Oberliga-Saison schon sechs Mal als Kapitän auflief, lastet jetzt noch mehr Verantwortung auf dem Torjäger (14 Tore letzte Spielzeit), denn mit seinen 27 Jahren ist Gondrum der älteste Spieler im FCB-Team und teilt sich künftig das Kapitänsamt mit Mittelfeldspieler Robin Gallus.

Hendrik Brauer soll die Defensive verstärken

Einer, der die beiden Stammkräfte dabei unterstützen will, ist Neuzugang Hendrik Brauer. 22 Jahre jung, im vergangenen Jahr mit dem SV Lippstadt in die Regionalliga aufgestiegen und schon jetzt mit beeindruckender Vita: Jugendnationalspieler, ausgebildet beim SC Paderborn und Borussia Dortmund und schon 75 Mal in der Oberliga aufgelaufen. „Ich möchte mehr Spielzeit bekommen als im vergangenen Jahr und eine Führungsrolle übernehmen“, macht Brauer seine Ansprüche deutlich. Vor allem defensiv könnte der Innenverteidiger schnell seinen Ansprüchen gerecht werden, da der Tabellensiebte der vergangenen Oberliga-Saison zwar die zweitbeste Offensive der Liga stellte, aber auch die schwächste Defensive der ersten sieben Mannschaften mit 55 Gegentreffern.

Dabei helfen sollen dann auch Sebastian Lötters, gekommen vom FC Iserlohn, Niklas Orlowski vom Hombrucher SV und auch Tim Dudda, die alle im defensiven Zentrum heimisch sind. Dudda bringt trotz seiner 23 Jahre Einiges an Erfahrung mit: Fünf Oberliga-Spielzeiten mit der TSG Sprockhövel hat Dudda schon hinter sich sowie eine Regionalliga-Saison.

Patrick Sacher soll Leon Enzmann ersetzen

Deutlich weniger Erfahrung haben Ersatztorwart Tim Schmale (SV Brackel 06), der in seine zweite Senioren-Saison geht, sowie Mittelfeldspieler Mohamed El Gattas (Wuppertaler SV U19). Dazu gesellt sich noch Mittelfeldspieler Onur Tekin, vormals aktiv beim Landesligisten Borussia Dröschede. Patrick Sacher vom SV Brackel 06 soll die Position von Leon Enzmann auf der linken Außenbahn einnehmen. „Wir haben mit Patrick da einen sehr guten Ersatz gefunden. Er hat viele tolle Eigenschaften, die ihn in eine Position bringen können, die Leon auch bei uns hatte“, freut sich Terzic.

Wo das alles hinführen soll, ist bei allen Beteiligten in Brünninghausen klar: Der Klassenerhalt soll schnell gesichert werden. „Wir haben die Mannschaft extrem verjüngt, deshalb wird alles dem Klassenerhalt untergeordnet“, kündigt Terzic an und lässt sich einen kleinen Spalt für Korrekturen nach oben offen: „Wenn uns das dann so frühzeitig gelingt wie im letzten Jahr, dann ist es durchaus möglich, das ganze noch mal nach oben zu korrigieren.“

Lesen Sie jetzt