Von der Westfalenliga in die Bezirksliga in die Oberliga: Icens kurze Reise durch die Fußball-Welt

Amateurfußball

Zwei Ligen zurück, drei vor: Ismail Icen hat im Sommer eine Reise durch die Fußball-Welt gemacht. Eigentlich hatte der Ex-Spieler von Westfalia Wickede in Hagen zugesagt. Dann meldete sich Hamm.

Dortmund

, 09.07.2019, 20:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Von der Westfalenliga in die Bezirksliga in die Oberliga: Icens kurze Reise durch die Fußball-Welt

Der ehemalige Wickeder Ismail Icen (vorne) spielt künftig für die Hammer SpVG. © Stephan Schuetze

Wer auf dem Internetportal transfermarkt.de ein bisschen stöbert und dort nach Ismail Icen sucht, düfte derzeit durchaus überrascht werden. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler, in der vergangenen Saison noch bei Westfalia Wickede unter Vertrag, wird auf der gewöhnlich eigentlich gut informierten Seite bei Türkiyemspor Hagen aufgeführt.

Nun ist es freilich nicht ungewöhnlich, dass ein Fußballer, so talentiert er auch sein mag, aus der Westfalenliga den Schritt in eine untere Spielklassen macht, in diesem Fall in die Bezirksliga 6. Und doch irritiert der Name Icen im Kader der Hagener. Denn der 19-Jährige ist bereits vor knapp zwei Wochen bei der Hammer SpVg als Neuzugang vorgestellt worden. In der Oberliga.

Ismail Icen gab Türkiyemspor Hagen seine Zusage

Von der Westfalenliga in die Bezirksliga in die Oberliga - und das in nicht einmal einem Monat. Das muss man auch erstmal schaffen. Aber Ismail Icen hat dafür eine einfache Erklärung. „Ich wollte ursprünglich schon zu Türkiyemspor Hagen wechseln“, sagt er. Man habe ihm dort eine berufliche Perspektive in Verbindung mit dem Fußball angeboten.

Jetzt lesen

„Das hat sich für mich einfach alles sehr gut angehört“, erzählt Icen. Und so gab er dem Verein auch seine Zusage. Dann aber meldete sich Hamm. Icen, das muss man wissen, hat eine besondere Verbindung zu Hamm. Er kommt aus der Stadt, wohnt nicht weit entfernt zum Platz und hat dort einst in der A-Jugend gespielt. Dazu kam die sportliche Herausforderung, es in der Oberliga zu versuchen.

Angebote von Dortmunder Vereinen bleiben aus

Es habe einfach gepasst, sagt der ehemalige Wickeder, der bei der SpVg einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. Auch in Dortmund wird man ihn in der kommenden Saison wieder sehen können, wenn es in der Oberliga zum Duell mit dem ASC 09 Dortmund kommt.

Icen hätte sich übrigens auch einen Verbleib in der 600.000-Einwohner-Stadt vorstellen können. Nur habe es keine Angebote von dortigen Vereinen gegeben, wie er sagt. Was durchaus überraschen mag, hatte Icen in der vergangenen Saison doch eine ordentliche Saison gespielt und in 29 Spielen fünf Treffer erzielt.

Jetzt lesen

Und Türkiyemspor Hagen? Icen machte eine Rückzieher. Allerdings, so erzählt es der 19-Jährige, erst nach guten Gesprächen mit den Verantwortlichen des Vereins. „Der Sportliche Leiter (Ömür Turhan, Anm. d. Red.) und der Trainer (Ediz Bas, Anm. d. Red.) wollten mir keine Steine in den Weg legen“, sagt Icen. „Wir haben es vernünftig geklärt.“

Icen will bei der Hammer SpVg Gas geben

Und so sah man den jungen Mittelfeldspieler Anfang Juli nun beim Trainingsauftakt im Trikot der Hammer SpVg, die mit einer stark verjüngten Mannschaft in die neue Spielzeit geht. „Die Spieler sollen Ziele haben und sich mit dem Verein identifizieren können“, hatte HSV-Trainer René Lewejohann dem WA zum Start gesagt. So wie Ismail Icen. „Ich habe mir erst einmal vorgenommen, Gas zu geben“, sagt er. „Und dann gucke ich einfach, was sich ergibt.“

Lesen Sie jetzt