Wächtler muss auf Brackeler Trio verzichten

DORTMUND Bald rollt der Ball wieder in der Fußball-Bezirksliga. Der SV Brackel startet am Donnerstag (19 Uhr) in Westhofen den Testspielreigen. Trainer Bernd Wächtler muss dabei auf Alex Schwarz (Aufbautraining), Dirk Lichtenberg (OP, fehlt noch drei Wochen) und Jonas Bauer (Hüftprellung) verzichten.

von Von Jan Büsse und Alexander Nähle

, 29.01.2008, 18:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Es läuft trotzdem sehr gut. Die Stimmung im Team ist hervorragend und auch die Trainingsbeteiligung stimmt“, zeigte sich SV Coach Bernd Wächtler zufrieden.

Beim TuS Körne sind „alle fleißig in der Vorbereitung, derzeit trainieren wir fast jeden Tag“, sagt Spielertrainer Axel Schmeing. Lediglich Yetis Delieli laboriert noch an seinem Hüftproblem und kann derzeit nicht trainieren.

Wickede testet Sonntag

Für Westfalia Wickede ist der Heim-Test am Sonntag (15 Uhr) gegen SF Sölderholz der Abschluss eines dreitägigen Trainingslagers. „Am Wochenende werden auch die ersten Gespräche über Vertragsverlängerungen geführt. Ich bin zuversichtlich, dass es dann bereits einige Zusagen gibt“, sagt Schott.

SuS Derne startete gestern in die Vorbereitung. Der erste Test ist für Samstag beim ASV Letmathe angesetzt. Verzichten muss SuS-Coach Holger Tremblau fortan auf Mirko Hagemann, der beim Kreisligisten Türkspor Dortmund das Traineramt übernimmt.

KSC-Trainer Engel will reden

Für Volker Engel, den neuen Trainer des Kirchhörder SC, kam der Rücktritt von Olaf Muschal überraschend: „Ich hatte mich darauf eingestellt, im Sommer die erste Mannschaft zu übernehmen. Das ging alles doch sehr schnell.“ Am Montagabend sprach Engel mit den Spielern. „Nur Sebastian Balcar und Sven Tenbrink wollen aufhören. Da ist das letzte Wort aber noch nicht gesprochen.“

Das Ziel Klassenerhalt sei realistisch. „Die Spieler sind fit. Mein Vorgänger hat gute Arbeit geleistet. Jetzt ist Kopfarbeit gefragt“, sagt der Coach, der zuletzt die Zweite trainierte. Am Dorstfelder Bummelberg begrüßte das Trainergespann Frank Truschko und Michael Krug zum Trainingsauftakt zwei Neue und einen Rückkehrer. Christian Varga fiel lange wegen eines Kreuzbandrisses aus, trainiert jetzt wieder.

Pörschke ist spielberechtigt

Von der SG Lütgendortmund wechselte Dennis Supanc vom DSC, vom Hörder SC kommt Torwart Michael Smolinski. Spielberechtigt sind die Neuzugänge von Westfalia Huckarde. Benjamin Pörschke und Dorian Smoszna gaben in Westhofen ihren Einstand und machten ihre Sache ordentlich, wie Trainer Thomas Behlke fand. Marco Freund tritt zum ersten Mal am Sonntag in Kaiserau an.

Arminia Martens Trainer Michael Griehsbach geht davon aus, dass die Mannschaft auch in der kommenden Spielzeit beisammen bleibt. „Wir reden im Februar mit allen Spielern. Ich bin zuversichtlich, denn wir haben hier ja noch einiges vor.“ BW Huckarde vereinbarte noch einen Test beim VfL Hörde am 17. Februar.

Lesen Sie jetzt