Wenige Neuzugänge, dafür ein genauer Plan: Wie der Hombrucher SV jetzt oben angreifen will

mlzAmateurfußball

Nur fünf Neuzugänge stellte Fußball-Landesligist Hombrucher SV vor - mit Blick auf andere Mannschaften ist das vergleichsweise wenig. Aber genau das beabsichtigt der HSV auch.

Dortmund

, 21.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Manchmal passt es einfach. Im Falle von Roman Geist kommt der gute Start beim Fußball-Landesligisten Hombrucher SV aber mit Ansage. Der 19 Jahre alte, vom Westfalenliga-Absteiger Kirchhörder SC gekommene Linksverteidiger ist einer von fünf Neuen beim Vierten der Vorsaison.

Geist will durchstarten

Neben dem Menschlichen passt aber auch seine zuvor nicht mit den Trainern abgesprochen selbstständig vorgetragene Zielsetzung zum Verein: „Wieder oben mitspielen.“ Geist hat „kein optimales Jahr“ beim KSC hinter sich. Lieber wäre der ehemalige TSC-Eintracht-Junior ohne Misserfolg in den Seniorenbereich gestartet.

Jetzt lesen

Aber das ist Vergangenheit. Jetzt ist Raum für Vorfreude. Und der junge Informatik-Student geht das Ganze auch mit Plan an: „Mir ist nicht nur wichtig, dass ich Mitstudenten im Team habe, sondern auch, dass wir alle auf Taktik Wert legen. Solch eine Mannschaft habe ich gesucht. Das erinnert mich an meine Zeit im Nachwuchsbereich.“ Und die ersten Eindrücke sind positiv: „Wir haben junge Trainer und eine Mannschaft, die mich sehr gut aufgenommen hat.“

Didion hat positive Eindrücke vom Neuen

Von den beiden jungen Trainern ist Sebastian Didion (36) der ältere, der noch spielende Alexander Enke (31) der jüngere. Wie die Aufgaben im Training teilen sich die Coaches auch die Einschätzung der Neuen. Und da soll es dann auch gleich um Geist gehen. „Er passt perfekt ins Anforderungsprofil“, gibt Didion des Spielers Blumen gleich zurück. „Er wird den etablierten Spielern auf seiner Position mächtig Dampf machen.“ Und um zum Ausgang zu kommen: Die ersten Eindrücke sind sehr positiv. „Er hat uns im Training völlig überzeugt.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das ist der Kader des Hombrucher SV 2019/20

Das ist der Kader des Hombrucher SV 2019/20
21.07.2019
/
Hombrucher SV 09/72 e.V., Mannschaftsbild,

Vorne von links: Wiliam Najdi, Ferdinand Franzrahe, Mirco Burkamp, Tim Schmale, Jan Hennig, Robert Meyer,
Benjamin Bielmeier, Raimund Büth, Marco Watermann,

Mitte, von links: Detlef Severidt (Sportlicher Leiter), Manfred Tiemann (Berteuer), Kevin Dworaczek (Betreuer), Roman David Geist, Julian Voss,
Thomas Dücker, Dominic Haake, Stefan Bienewald, Levi Butt, Fabian Lienig, TC (Zeugwart), Stephan Dworaczek (Betreuer),

Hinten, von links: Sarwat Radwan (Torwarttrainer), Sebastian Didion (Trainer), Alexander Enke (Trainer), Florian Peterhülseweh,
Dillon Aquinas Nesaraj, Thierno Barry, Tim Schrade, Kevin Mattes, Niklas Orlowski, Fabian Vargues Martins,
© Nils Foltynowicz
Hombrucher SV 09/72 e.V., Neuzugänge,

Sitzend von links:
Roman David Geist, Thierno Barry, Tim Schmale, Dillon Aquinas Nesaraj, Mirco Burkamp,

Stehend von links: Sarwat Radwan (Torwarttrainer), Sebastian Didion (Trainer), Alexander Enke (Trainer),
Stephan Dworaczek (Betreuer), Kevin Dworaczek (Betreuer), Manfred Tiemann (Berteuer)© Nils Foltynowicz
Alexander Enke (Trainer)© Nils Foltynowicz
Benjamin Bielmeier© Nils Foltynowicz
Detlef Severidt (Sportlicher Leiter)© Nils Foltynowicz
Dillon Nesaraj© Nils Foltynowicz
Dominik Haake© Nils Foltynowicz
Fabian Lienig© Nils Foltynowicz
Fabian Vargues Martins© Nils Foltynowicz
Ferdinand Franzrahe
© Nils Foltynowicz
Florian Peterhülseweh© Nils Foltynowicz
Jan Hennig© Nils Foltynowicz
Julian Voss© Nils Foltynowicz
Kevin Mattes© Nils Foltynowicz
Levi Butt© Nils Foltynowicz
Marco Watermann© Nils Foltynowicz
Mirco Burkamp© Nils Foltynowicz
Niklas Orlowski© Nils Foltynowicz
Raimund Büth© Nils Foltynowicz
Robert Meyer© Nils Foltynowicz
Roman David Geist© Nils Foltynowicz
Sarwat Radwan (Torwarttrainer)© Nils Foltynowicz
Sebastian Didion (Trainer)© Nils Foltynowicz
Stefan Bienewald
© Nils Foltynowicz
Thierno Barry© Nils Foltynowicz
Thomas Dücker© Nils Foltynowicz
Tim Schmale© Nils Foltynowicz
Tim Schrade© Nils Foltynowicz
William Najdi© Nils Foltynowicz

Fünf Neue mögen im Vergleich zu anderen Klubs eher wenige sein. Laut Didion ist es aber genau der Plan. „Wir wollten die Mannschaft zusammenhalten. Das ist uns gelungen. Schön, dass zwei junge Leute aus dem eigenen Verein den Sprung wagen. Das fördert die Identifikation.“

Anreise extra aus Wattenscheid

Enke ergreift das Wort und stellt kurz Thierno Yaya Barry vor. „Er ist erst seit drei Jahren in Deutschland, hat sich bei uns sehr gut eingelebt.“ Der 19 Jahre alte Offensivmann sei noch etwas schmächtig. „Er hat aber enorm gute Anlagen“, erläutert Enke. Zu jedem Training kommt der junge Mann aus Wattenscheid - offenbar wieder ein Fall, bei dem alles passt, sonst würde er kaum die Umstände auf sich nehmen.

Jetzt lesen

Innenverteidiger Dillon Aquinas Nesaraj (19) hat bereits Landesliga-Erfahrung, kam während der Vorsaison einige Male zum Einsatz. „Er ist schon jetzt ein Teammitglied wie jedes andere“, sagt Didion. Und der Beweis dafür, dass die Jugendarbeit endlich wieder Früchte trägt.

Lob für Burkamp

Über den von Arminia Marten gekommenen Mirco Burkamp spricht Enke ebenfalls nur positiv: „Er hat bei uns schon seit mehreren Monaten mittrainiert und sich reingebissen. Linksfuß Burkamp soll auf seiner Seite zum Einsatz kommen.

Im Tor tauschten Jan Broda (zum FC Brünninghausen) und Tim Schmale die Vereine: „Tim belebt den Konkurrenzkampf“, ist sich Didion sicher.

Chancen auf eine gute Platzierung stehen gut

Mit seinem Trainerkollegen Enke ist er sich einig: „Alle haben Bock.“ Bock auf Taktik, Zusammenhalt und eine gute Platzierung. Die Chancen stehen gut - selbst wenn Didion die Liga für ausgeglichener als im Vorjahr hält: „Aber an unserem Ziel ändert das nichts.“

Lesen Sie jetzt
Amateurfußball

Ex-Kapitän ärgert den FC Brünninghausen und Hombruch bangt um einen Geist

Fußball-Westfalenligist FC Brünninghausen empfing im Rahmen der Saisonvorbereitung Landesligist Hombrucher SV. Ein alter Bekannter traf für den HSV gegen den FCB. Von Matthias Henkel

Lesen Sie jetzt