Westfalia Hombruch in Gevelsberg nicht chancenlos

Handball-Verbandsliga

Während sich die vereinte Konkurrenz bereits in die „Herbstferien“ verabschiedet hat, verschiebt sich die Pause für die Westfalia um eine Woche. Auf Wunsch der Gastgeber wurde die Partie vom 5. November auf Sonntag um 18.30 Uhr vorgezogen.

DORTMUND

von Von Peter Ludewig

, 20.10.2011, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kreisläufer Tillmann Hobrock kehrt zurück.

Kreisläufer Tillmann Hobrock kehrt zurück.

Vor allem präsentierte sich das bis dahin arg darbende Angriffsspiel deutlich verbessert. „Da wollen wir natürlich ansetzen und für eine Überraschung sorgen“, zählt der Gegner für Ruben nicht zu den Mannschaften, mit denen sich die Westfalia unbedingt messen muss. Daran ändern auch die letzten beiden Niederlagen der vermeintlichen Überflieger aus Gevelsberg nichts. Andererseits könnten die Rückschläge bei der HSG Spuren hinterlassen haben. Ruben: „Chancenlos sind wir sicher nicht.“ Zumal sich auch die personelle Situation entspannt. Sebastian Timte steht definitiv wieder zur Verfügung. Und auch eine Rückkehr der zuletzt angeschlagenen Tillmann Hobrock und Bastian Fuck scheint nicht ausgeschlossen.

Lesen Sie jetzt