Wickede will ASC packendes Finale liefern

Fußball: Kreispokal

Westfalia Wickede gegen ASC 09 Dortmund – diese Derbys hatten es in der Westfalenliga immer in sich. Heute Abend um 19 Uhr treffen sie sich im Finale des Kreispokals. Es verspricht, ein packender Pokalabend zu werden im Wickeder Pappelstadion zwischen Westfalenligist und Oberligist.

DORTMUND

, 08.10.2014, 11:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der ASC trifft im Finale auf Westfalia Wickede.

Der ASC trifft im Finale auf Westfalia Wickede.

Für die Urlauber Danny Baron und Andreas Toetz rücken Michael Prothmann und Tim Schrade nach. Die Aplerbecker freuen sich ebenfalls auf das Endspiel. "Wenn wir soweit kommen, wollen wir es natürlich auch gewinnen", kommentiert Trainer Daniel Rios.

"Gerade für unsere jungen Spieler ist ein Finale etwas Besonderes. Und es waren ja immer packende Duelle gegen Wickede." Rios schickt aber einen Dank voraus. Marko Schott ist uns mit dem Termin sehr entgegengekommen. So hatten wir jetzt zwei Wochen hintereinander trainieren können.

Aber Geschenke verteilen die Aplerbecker deswegen auch nicht. Während der Vorbereitungsturniere gewann der ASC zwei Spiele gegen die Westfalia, der dritte Sieg soll jetzt folgen. "Wir wollen den ersten Titel der Saison", sagt Rios. "Wir sind Favorit, Wickede aber hat eine sehr gute Mannschaft. Schon vergangene Saison hat die Westfalia gezeigt, dass sie Qualität hat. Und sie spielt auch aktuell eine gute Saison." Der ASC startet mit vielen Stammspielern, allerdings dürfen sich auch die Talente Soner Demir, Alihan Kurgan Yücel Koca präsentieren. Ozan Bektas ist allerdings im Urlaub. Länger verzichten muss der ASC auf Torwart Dominik Altfeld (Fingerbruch). Jan Zimmler rückt bis Ende der Winterpause auf.   

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN:
Wickede: Fischer - Lüder, Städter, Prothmann, Schröder - Konya, Dej - Scherff, Zwahr, Fröse - Schrade
ASC 09: Held - Buyruk, Kemler, Steindor, Demir - Dzaferoski, Koca - Diaz, Kurgan, Seifert - Krasniqi

Lesen Sie jetzt