Ziel Halbfinale: BVB-U19 testet beim Ruhr-Cup seine Form gegen europäische Top-Teams

Juniorenfußball

Erst gegen Monaco und Bochum, dann gegen Madrid und im letzten Gruppenspiel gegen Rot-Weiß Essen. Beim hervorragend besetzten Emka Ruhr-Cup will die BVB-U19 ins Halbfinale.

Dortmund

, 01.08.2019, 07:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ziel Halbfinale: BVB-U19 testet beim Ruhr-Cup seine Form gegen europäische Top-Teams

Die bislang einzigen BVB-Ruhrcup-Gewinner: Der schwarzgelbe Jahrgang von 2010. © Peter Ludewig

Gleich der Auftakt zur 10. Auflage des erneut spektakulär besetzten EMKA Ruhr-Cup International 2019 für A-Junioren wartet am heutigen Donnerstag mit einem fußballerischen Leckerbissen auf.

Zunächst gegen Monaco

Als amtierender Deutscher Meister trifft Borussia Dortmund zum Turnierstart um 16.30 Uhr im Stadion Rote Erde auf die französischen Talente von AS Monaco. Abermals ist es den Machern des ausrichtenden Vereins „Internationale Jugendbegegnungen in Kultur und Sport“ um Organisationchef Heinz Keppmann gelungen, für diese Altersklasse eines der attraktivsten und bestbesetzten Turniere Europas auf die Beine zu stellen.

Angeführt vom aktuellen Youth-League-Sieger FC Porto verheißen der Titelverteidiger Rapid Wien, Atletico Madrid, der FC Sevilla und eben Monaco Nachwuchsfußball auf höchstem Niveau. Für den lokalen Anstrich in dem zehnköpfigen Teilnehmerfeld sorgen neben dem BVB der zweite Gruppengegner der schwarzgelben U19, VfL Bochum sowie Rot Weiß Essen, Preußen Münster und die Mönchengladbacher Borussia.

Finale in Aplerbeck

Parallel zum Start der viertägigen Topveranstaltung mit dem ersten Vorrundenspieltag der Gruppe 1 in der Roten Erde begibt sich die Gruppe 2 im Marler Stadion am Badeweiher auf den Weg. Neu als Ausrichtungsort für den zweiten Gruppenspieltag am Freitag befindet sich neben der Velberter Emka Arena der hülsta Sportpark in Stadtlohn im Turnierboot.

Die Platzierungsspiele und die beiden Halbfinals gehen in Marl über die Bühne. Der Höhepunkt am Sonntag mit dem kleinen Finale (10.20 Uhr) und dem Endspiel (11.30 Uhr) steigt im Aplerbecker Waldstadion. Die Idee, den Turnierausklang in der Roten Erde in die große BVB-Saisoneröffnung einzubetten, ließ sich wegen des Regionalliga-Spiels der BVB-U23 gegen SF Lotte am Nachmittag leider nicht realisieren.

Barbecue für alle Teams

„Wir sind uns sicher, mit dem Waldstadion eine gute Alternative gefunden zu haben. Dort wird als gesellschaftlicher Ausklang nach den beiden Partien auch ein Barbecue für alle Teams stattfinden“, sagt Wilfried Wittke als Medienverantwortlicher des Ereignisses.

Jetzt lesen

Sportlich schreibt der BVB ein gutes Stück Turniergeschichte, stand sechsmal im Endspiel. Gejubelt werden durfte aber nur beim Auftaktturnier 2010 nach einem spektakulären 6:0 über den AC Mailand. In den vergangenen vier Jahren blieb den Schwarzgelben lediglich Rang zwei, zuletzt durch ein 4:5 nach Elfmeterschießen gegen Rapid Wien.

BVB will ins Halbfinale

In der Vorbereitung ein Stück weiter als beim enttäuschend verlaufenden Bundesligacup vor 14 Tagen in Schwäbisch Hall, aber noch nicht am Ende, haben sich die Borussen für die Generalprobe eine Woche vor dem Bundesliga-Start beim Wuppertaler SV einiges vorgenommen: „Das ist, auch durch die Vergleiche mit den ausländischen Teams, eine tolle Standortbestimmung. Wir streben die Halbfinalteilnahme an“, erläutert BVB-Coach Michael Skibbe, dessen Schützlinge heute neben der Einstiegsaufgabe gegen Monaco noch den VfL Bochum vor der Brust haben, das Zielvorhaben.

Jetzt lesen

Freitag dann warten die Madrilenen und RWE. Personell kann Skibbe wieder auf Alaa Bakir zurückgreifen. Und Samstag könnten dann eventuell auch Immanuel Pherai und Giovanni Reyna nach der Rückkehr aus dem Trainingslager mit den Profis zum Aufgebot stoßen.

Lesen Sie jetzt

Die U19 des BVB gastiert beim 16. Sparkassen Bundesliga-Cup in Schwäbisch Hall. Die Auftaktpartie gegen Werder Bremen verlor der BVB mit 2:5. Hier können sie sich die Tore anschauen. Von Klaus-Peter Ludewig

Lesen Sie jetzt