Starke Serie: Der TuS Jahn Dellwig und Trainer Tim Mester (links oben) steigen nun zum vierten Mal in Folge auf und sind zurück in der Handball-Bezirksliga. © Jahn
Handball

Kein Saisonsieg, trotzdem Aufsteiger: Kuriose Bezirksliga-Rückkehr des TuS Jahn Dellwig

So schnell kann es gehen - und vor allem kurios: Der TuS Jahn Dellwig ist wieder in der Bezirksliga. Und das, obwohl das Team gar kein Spiel gewonnen hat.

Tim Mester führt seit knapp einem Jahr als Abteilungsleiter die Geschicke des Handballvereins TuS Jahn Dellwig. Dazu trainiert und betreut er seit vier Jahren eine Seniorenmannschaft im Verein, die einst als neu gegründete zweite Mannschaft in der 3. Kreisklasse an den Start ging. Vier Aufstiege in Serie feierte Mester mit seiner Truppe seitdem – und geht ab dem Oktober 2021 als erste Mannschaft der Dellwiger in der Bezirksliga an den Start.

Wie der jüngste Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga zustande kam, konnte sich Mester selbst nicht so ganz erklären: „Es gab nach dem Saisonabbruch ja eine Quotientenregelung, laut der wir Dritter waren, obwohl wir unser einziges Spiel gegen den TV Beckum II sogar verloren hatten. Die Mannschaften über uns verzichteten aber, sodass wir jetzt wohl der erste und einzige Aufsteiger sind, der all seine Saisonspiele verloren hat“, meinte Mester lachend.

Dellwig feiert Durchmarsch von der 3. Kreisklasse in die Bezirksliga

Den Durchmarsch von der 3. Kreisklasse in die Bezirksliga hätte er selbst nicht für möglich gehalten. Nach Rücksprache mit seinen Spielern entschieden sich die Fröndenberger aber, die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und nach dem sportlichen Aufstiegs-Hattrick im Sommer 2020 nun den vierten Aufstieg folgen zu lassen.

„Wir nehmen das Ganze mit Humor.“

Tim Mester, Trainer Jahn Dellwig

„Wir nehmen das Ganze mit der nötigen Portion Humor, weil wir selbst natürlich gar nicht damit gerechnet haben. Jetzt wollen wir uns aber der Herausforderung stellen und uns so teuer wie möglich verkaufen“, sagte Mester. Er ist seit der Saison 2020/2021 mit seinem Team als erste Mannschaft des TuS Jahn Dellwig gemeldet, nachdem sich die zuvor klassenhöchste Mannschaft des Klubs vom Spielbetrieb abgemeldet hatte.

Nun will sich Dellwig mit einer weitestgehend unerfahrenen Truppe in der neuen Spielklasse schnellstmöglich zurechtfinden. Los geht es für den TuS am ersten Oktober-Wochenende mit einem Heimspiel gegen den SuS Oberaden III.

Mitstreiter sind beim TuS Jahn Dellwig weiterhin willkommen

Abteilungsleiter und Herrentrainer Mester hofft darauf, mit seiner Mannschaft weiter für Erfolgserlebnisse sorgen zu können. „Wer uns dabei unterstützen will, ist auf jeden Fall herzlich willkommen“, betreibt er gleich noch etwas Eigenwerbung (Email-Kontakt: timmester2101@googlemail.com).

Derzeit befindet sich der TuS Jahn Dellwig schon voll in der Saisonvorbereitung. Zweimal pro Woche wird ohne Pause bis zum Saisonstart durchtrainiert. „Wir sind uns bewusst, dass es in der Bezirksliga eine andere Hausnummer wird. Aber wir wollen uns als Mannschaft weiter festigen und für die eine oder andere Überraschung sorgen“, formulierte Mester die Ziele für die kommenden Monate.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.