Das umkämpfte Fröndenberger Derby zwischen dem SV Langschede und SV Bausenhagen endete 0:0. © Marc-André Landsiedel
Fußball

Nicht über‘s Herz gebracht? Ex-Bausenhagener lässt im Derby dickste Chance für Langschede liegen

Im Fröndenberger A-Liga-Derby zwischen Langschede und Bausenhagen hat ausgerechnet ein Spieler die dickste Chance der Partie, der im Sommer die Seiten gewechselt hat - und vergibt. Was war da los?

Das wäre schon kurios gewesen: Im Lokalderby der Fröndenberger A-Kreisligisten SV Langschede und SV Bausenhagen hatte ausgerechnet ein Spieler, der im Sommer vom einen Rivalen zum anderen gewechselt ist, die größte Torchance des Spiels. Doch er vergab völlig freistehend, das Derby endete 0:0 – und der Spieler hatte nach Abpfiff gleich mehrere Erklärungen parat.

Riesen-Gelegenheit kurz vor der Pause

Schoof liefert Erklärungsansätze

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.