Beachvolleyball

VV Holzwickede gedenkt mit Benno-Beach-Cup einer Vereinslegende − auch die Westdeutschen stehen an

Volles Programm auf der Beachanlage an der Schönen Flöte in Holzwickede. Dort steigen am Wochenende zwei Turniere. Die Westdeutschen Meisterschaften sind längst etabliert, der Benno-Beach-Cup feiert Premiere.
Auf der Beachanlage an der Schönen Flöte steigen am Wochenende zwei Turniere. © VVH

Am Sonntag verwandelt sich Holzwickede wieder in das „Wimbledon des Westdeutschen Beachvolleyball-Sports“. Dann steigen auf der Beachanlage des Volleyballvereins Holzwickede bereits zum zwölften Mal die Westdeutschen Mixed-Meisterschaften. Aber das traditionsreiche Event ist nicht das einzige sportliche Turnier an der Schönen Flöte in Holzwickede an diesem Wochenende. Am Samstag geht zum ersten Mal der Benno-Beach-Cup über die Bühne − ein Turnier, mit dem der VV Holzwickede einer kürzlich verstorbenen Vereinslegende gedenken will.

„Benno kannte auf dem Platz jeder. Er gehörte zum VVH wie ein Sandkorn auf den Platz. Er war ein Unikat und der Beachplatz war sein Wohnzimmer“, sagt Jens Ole Wilberg über seinen langjährigen Freund Udo „Benno“ Wiesemann, den langjährigen Platzwart, Präsidenten, Spieler und Trainer des VVH. In seiner aktiven Zeit spielte „Benno“ Wiesemann in der 2. Liga Beachvolleyball. Wiesemann verstarb am 4. Februar im Alter von nur 63 Jahren.

Zu seinen Ehren veranstaltet der VVH in Kooperation mit Jens Ole Wilberg erstmals den Benno-Beach-Cup. „Knapp 20 Mannschaften haben sich angemeldet“, freut sich Wilberg über die tolle Resonanz. „Ein Vater“, sagt Wilberg“, ist 54 Jahre alt und nimmt mit seiner 19-jährigen Tochter teil.“ Auch Lehrer und Eventmanager Wilberg mischt mit seiner Tochter, die im Verein aktiv ist, beim Hobbyturnier mit.

Jens Ole Wilberg (oben) richtet zu Ehren des kürzlich verstorbenen Udo „Benno“ Wiesemann erstmals mit dem VV Holzwickede den Benno-Beach-Cup aus. © VVH

Hobbyturnier: Das sagt schon einiges über das Format am Samstag aus. Wilberg: „Der sportliche Teil steht absolut nicht im Vordergrund. Wir werden grillen, ein paar Bierchen trinken, Spaß haben und uns dabei ein bisschen sportlich betätigen.“ Und natürlich in vielen schönen Erinnerungen an Benno Wiesemann schwelgen.

Tags darauf geht es um einen prestigeträchtigen Titel. Dann steigen zum zwölften Mal die Westdeutschen Mixed-Meisterschaften. „Da hat sich Holzwickede inzwischen zum Wimbledon des Westdeutschen Beachvolleyball-Sports entwickelt“, sagt Wilberg. Eine Doppelteilnahme an beiden Events ist überdies nicht möglich, sagt der Organisator: „Der Benno-Beach-Cup ist von der Punktzahl nach oben hin gedeckelt.“

Beide Veranstaltungen beginnen jeweils um 10 Uhr. Bei den Westdeutschen rechnet Wilberg mit dem Finale gegen 17 Uhr. „Je nach Länge der vorherigen Partien kann es aber auch früher oder später stattfinden.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.