Im Kamener Jahnstadion stehen schon bald die nächsten Bauarbeiten an. © Neumann
Sportplätze

Fast eine Million Euro: Stadt Kamen investiert ins Jahnstadion

Nach Abschluss der Bauarbeiten im Vereinsheim des VfL Kamen entsteht im Jahnstadion demnächst die nächste große Baustelle. Dafür nimmt die Stadt Kamen eine Stange Geld in die Hand.

Die Arbeiten im Vereinsheim des VfL Kamen sind inzwischen abgeschlossen, da steht schon bald die nächste Baustelle ins Haus. Die Stadt Kamen wird demnächst eine städtische Anlage auf dem Gelände des Jahnstadions erneuern – und dafür eine ordentliche Stange Geld in die Hand nehmen. Das Vereinsheim hatte der Klub vor Kurzem noch in Eigenregie und mit eigenen Mitteln runderneuert.

Geplant ist eine Kernsanierung des Kabinentrakts im Jahnstadion. Das Umkleidegebäude wurde 1964 errichtet, der angegliederte bisherige Kraft- und Fitnessraum kam 1989 dazu. Das Gebäude wurde über die Jahre sowohl durch die Stadt Kamen als auch den Verein regelmäßig instandgesetzt – doch entspricht aufgrund des Alters heute nicht mehr den energetischen Standards.

Noch letzte technische Details zu klären – Baustart für Ende 2021 geplant

„Die Sanierung des Umkleidegebäudes befindet sich noch in der Phase der Ausführungsplanung“, teilt die Stadt Kamen auf Nachfrage mit. Die Raumstruktur und -ausstattung seien bereits mit Architekten und Fachplanern abgestimmt worden. Nunmehr seien nur noch letzte technische Details zu klären, damit zeitnah die Ausschreibung der Arbeiten erfolgen kann. Der Start der Bauarbeiten ist für Ende 2021 vorgesehen, heißt es weiter.

Das Jahnstadion bekommt nun auch einen neuen Kabinentrakt. Die Stadt investiert in das Projekt fast eine Million Euro. © Drawe © Drawe

Für die Erneuerung nimmt die Stadt Kamen fast eine Million Euro in die Hand. Für die Maßnahme sind im Haushalt der Stadt Kamen insgesamt 975.000 Euro eingestellt. Über den Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2019 erfolgt eine Förderung aus Bund- und Landesmittel der Städtebauförderung in Höhe von 877.500 Euro.

Rund ein Jahr Bauzeit: Ende 2022 sollen Arbeiten im Jahnstadion abgeschlossen sein

Die Sanierung des Umkleidegebäudes kommt einer Kernsanierung gleich. Es sind alle Gewerke betroffen: Elektro, Heizung, Sanitär, Lüftung, energetische Maßnahmen inklusive des Einbaus neuer Fenster- und Türanlagen. Weiter erfolgt eine Umgestaltung der Räume innerhalb und der Einbau einer behindertengerechten WC-Anlage.

Bis die Arbeiten abgeschlossen sind und die Sportler den neuen Kabinentrakt nutzen können, werden einige Monate vergehen. Laut der Mitteilung der Stadt sollen die Sanierungsmaßnahmen dann voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen werden.

Über den Autor
Volontär
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Marcel Schürmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.