Der VfL Kamen wartet auf seinen Spielführer: Tobias Maier stimmt die Truppe im Mannschaftskreis jedes Mal aufs Spiel ein. © Thorsten Teimann
Fußball

Kamener Motivationsbild klebte bei Björn Scharfe sofort auf dem Beifahrersitz

Der VfL Kamen ist Spitzenreiter und die Stimmung bestens. Dafür sorgt ein Spieler, dessen Bild zuletzt überall zu finden war - auf einer Wohnungstüre und dem Beifahrersitz.

Der VfL Kamen steht auf seinem Lieblingsplatz: Rang eins in der Kreisliga A (1). Aktuell läuft also alles nach Plan bei den Sesekestädtern – ausgenommen dabei ist der Blick auf die Verletztenliste. In Pelkum gab es zuletzt dennoch einen souveränen 7:0-Erfolg. Die Mannschaft ist motiviert – auch dank eines engagierten Spielführers.

Tobias Maier dirigiert die Truppe aus der Defensive heraus. Aber der Zwillingsbruder des verletzten Markus Maier ist vor allem ein hervorragender Motivator. Das hat er schon in der Vorbereitung bewiesen, als er dem Sportlichen Leiter Olaf Haeseler während des Corona-Shutdowns direkt Videos von den Laufeinheiten schickte. Und auch Trainer Emre Aktas weiß: „Die Maiers würden sich sogar für ein Meisterschaftsspiel einfliegen lassen.“

Spielführer Tobias Maier findet vor dem Match die passenden Worte

Vorbildlich war am Sonntag in Pelkum dann auch die Ansprache von Tobi Maier im Mannschaftskreis. Im Rückblick auf die Kartenflut im Match gegen den TSC Hamm appellierte er an seine Kollegen: „Haltet euch zurück, wir können uns keine weiteren Karten erlauben. Wir benötigen jeden Mann.“ Aber: „Ich will in den ersten zehn Minuten Vollgas sehen.“

Angespannt, zielorientiert, höchst motiviert: Gleich 70 Mal kopierte Björn Scharfe das Motivationsbild seines Spielführers Tobias Maier.
Angespannt, zielorientiert, höchst motiviert: Gleich 70 Mal kopierte Björn Scharfe das Motivationsbild seines Spielführers Tobias Maier. © Teimann © Teimann

Das wurde dann auch in der 10. Minute durch den Führungstreffer von Björn Scharfe belohnt. Der quirlige Stürmer drehte gleich ab und sprintete zur Auswechselbank, wo ihm Ersatzkeeper David Hellebrandt ein ausgedrucktes Bild des grimmig schauenden Tobias Maier reichte. „Bilbo“ hielt sich das gleich vor das Gesicht und scherzte los.

Andre Born fällt noch zwei Wochen mit Oberschenkel-Zerrung aus

Mitspieler Andre Born, der noch zwei Wochen mit Oberschenkel-Zerrung ausfällt, erklärt, was es mit dem Maierschen Bild auf sich hat. „Der Tobi hat das in unsere Whatsapp-Gruppe geschickt und wollte uns motivieren. Er signalisiert damit, dass er richtig heiß ist.“

Der Oberschenkel macht dicht: Stürmer Engin Duman musste nach seinem Treffer ausgewechselt werden.
Der Oberschenkel macht dicht: Stürmer Engin Duman musste nach seinem Treffer ausgewechselt werden. © Thorsten Teimann © Thorsten Teimann

Einen hat er damit auf jeden Fall mächtig beeindruckt: Teamkollege „Bilbo“ Scharfe nämlich druckte das Bild gleich 70 Mal aus und hängte es überall aus. „Der Bilbo ist für jeden Spaß zu haben“, so Born weiter. „Der hat sich den Tobi auf den Beifahrersitz und an die eigene Wohnungstür geklebt.“ Klar also, dass Scharfe nach seinem Treffer gleich das Motivationsbild in die Höhe riss.

Scharfe markierte in Pelkum das erste und das letzte Tor. Auch seine Sturmkollegen Murat Büyükdere und Engin Duman trafen; Mittelfeld-Ass Mehmet Kara sogar drei Mal. Am kommenden Sonntag kommt die Reserve des TuS Lohauserholz. Ob Duman dann wieder aufläuft, ist noch unklar, er musste in Pelkum mit einer Oberschenkel-Blessur ausgewechselt werden.

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.