13 dicke Chancen - und nur zwei Tore

Lüner SV

Erleichterung in der Kampfbahn Schwansbell: Der Lüner SV hat nach dem Verlust der Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga 8 eine Reaktion gezeigt und sich mit dem Sieg gegen Aufsteiger Werner SC die Spitze wieder zurück geholt. Einziges Manko: die Chancenauswertung.

LÜNEN

von Von Bernd Janning

, 03.10.2011, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Lüner SV (grüne Trikots), hier mit dem Torschützen Samir Zulfic, gewann gegen Werne 2:1. Doch der Sieg hätte eigentlich höher ausfallen müssen.

Der Lüner SV (grüne Trikots), hier mit dem Torschützen Samir Zulfic, gewann gegen Werne 2:1. Doch der Sieg hätte eigentlich höher ausfallen müssen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lüner SV gegen Werner SC

Mit einem 2:1-Sieg gegen Aufsteiger Werner SC am Sonntag, 2. Oktober, erkämpfte der Lüner SV die Tabellenführung in der Bezirksliga 8 zurück.
03.10.2011
/
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

Eigentlich war es ein gutes Spiel aus Sicht des Trainers. Nur: „Wir hatten 13 klare Chancen, Aufsteiger Werner SC kam nur durch eine komische Situation, bei der Kevin Kascha im Tor schlief, zu einem Elfmeter und damit zum zwischenzeitlichen 1:1. Sensationell schlecht waren wir aber vor dem gegnerischen Tor. Das heißt aber nicht, dass unser Spiel ebenso schlecht war.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lüner SV gegen Werner SC

Mit einem 2:1-Sieg gegen Aufsteiger Werner SC am Sonntag, 2. Oktober, erkämpfte der Lüner SV die Tabellenführung in der Bezirksliga 8 zurück.
03.10.2011
/
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Packende Szenen aus der Bezirksliga-Partie Lüner SV gegen den Werner SC.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

Gut war, wie die Konkurrenz spielte: Nordkirchen, wieder vom LSV von Platz eins verdrängt, kam in Husen nicht über ein 1:1 hinaus. Brackel verlor 2:3 gegen Königsborn, das damit, neben Kamen, das einzige ungeschlagene Team in der Liga bleibt.

Kamen ist auch der nächste Gegner - am 16. Oktober. Bis dahin heißt es, die letzten Wunden lecken. Und Patrick Neumann, Murat Büyüdere und Eyüp Cosgun können ihren Trainingsrückstand aufholen.

Lesen Sie jetzt