13-Jährige trifft beim Derbysieg

Frauen-Eishockey

LÜNEN 8:3 beim Derby in Königsborn - die Eishockey-Zweitliga-Frauen des EC Bergkamen durften jubeln. Nicht nur über den deutlichen Sieg, sondern auch über das Tor einer erst 13-jährigen Spielerin.

13.10.2009, 18:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die "1b" der Bärinnen siegte gegen Königsborn.

Die "1b" der Bärinnen siegte gegen Königsborn.

Eishockey, 2. Frauen-Bundesliga: Königsborner JEC - EC Bergkamen 1b 3:8 (1:2, 2:2, 0:4) - Der Weg zum Sieg war für Bergkamen allerdings beschwerlicher als erwartet. Im ersten Drittel sahen die gut 100 Zuschauer eine überlegene Mannschaft des ECB, nur die Tore wollten nicht fallen.

Im zweiten Drittel staunten die Zuschauer über ein größten Teils ausgeglichenes Spiel, immer wieder glich das Team aus der Kreisstadt aus.

Als Robert Bruns das Team umstellt, wächst der Vorsprung Als Trainer Robert Bruns, er coachte für Urlauber Arno Deutsch, im letzten Drittel auf zwei Reihen umstellte, baute sein Team den Vorsprung aus.

Stark zeigte sich die Reihe mit Gesa Dinges, Neuzugang Anna Maier aus Herne und Nora Jung. Auffällig auch das Debüt der erst 13-jährigen Michelle Lübbert aus der Nachwuchsmannschaft des ESV Bergkamen, die ihr Debüt mit dem Tor zum 0:2 krönte.

Laura Brucki - Jennifer Wieser, Ann Kathrin Strehle, Aileen Grauer, Doreen Hanck, Nora Jung, Daniela Döbbe, Alexandra Kahlert, Gesa Dinges, Michelle Lübbert, Frauke Kling, Melanie Ratzki, Anna Maier, Anna Faber, Alina Lotz, Annika Bartsch, Sabrina Böhm -

Robert Bruns -

0:1 (13.) Faber (Maier, Jung), 0:2 (13.) Lübbert (Strehle, Döbbe), 1:2 (18.) Kuchnia (Hellmann), 1:3 (21.) Maier (Faber), 2:3 (27.) Kuchnia (Lehmann), 2:4 (32.) Döbbe (Lotz), 3:4 (33.) Kuchnia (Keuthan), 3:5 (44.) Jung (Wieser)

Lesen Sie jetzt