1:6 - Der Spitzenreiter erteilt dem LSV eine Lehrstunde

Landesliga 5

LÜNEN Keine Chance hatte der Lüner SV beim Tabellenführer TuS Eving. Die Dortmunder siegten souverän mit 6:1und spielten wie ein echtes Spitzenteam. In unserem Live-Ticker können Sie den Spielverlauf noch einmal nachverfolgen.

von Von Bernd Warnecke

, 04.10.2009, 17:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
1:6 - Der Spitzenreiter erteilt dem LSV eine Lehrstunde

Robert Brochtrup - Daniel Klaschik (14. Mario Lindner) , Stephan Richter, Andre Wersing, Mathias Baer, Sebastian Brunner, Martin Krüger, Akin Bayrakli, Isset Ceylan, Daniel Scharfetter, Keven Krause

Dennis Melga (Hattingen)

: 1.0 Sascha Ramel (1.). 2:0 Eyup Cosgun (9.), 2:1 Akin Bayrakli (14.), 3:1Sascha Ramel (43.), 4:1 Eyup Cosgun (54.), 5:1 Markus Scheffer (76.), 6:1 Dimitrios Kalpatidis (90.)

Verdienter Sieg für Eving. Der LSV war in der Abwehr, besonders auf der linken Seite zu anfällig. Eving nutzte alle Chancen konsequent aus. Da bedarf es mehr um ein Spitzenteam zu schlagen.

Daniel Scharfetter verursacht einen Foulelfmeter. Spielertrainer Kalpatidis trittan, aber Brochtrup hält, lässt den Ball aber nach vorne abklatschen.

TOR Nummer fünf für Eving. Diesmal darf sich

in die Torjägerliste eintragen.

TOR. Warum spielt der LSV eigentlich mit Viererkette? Muss man sich fragen, wenn diese viermal locker gesprengt wird. Diesmal ist

- 4:1

Die Lüner haben sich in der Anfangsphase überrumpeln lassen, standen hinten nicht sicher. Nach dem Anschlusstreffer folgte eine weitere Nachlässigkeit in der Abwehr zur verdienten 3:1-Pausenführung für Eving.

Der Schiedsrichter lässt drei Minuten nachspielen, pfeift dann aber endlich zur Pause.

TOR für Eving.

, schon Schütze des 1:0, ist wieder frei durch,

über Brochtrup ins Tor.

Daniel Scharfetter muss an der Außenlinie nach einem harten Zweikampf behandelt werden. Derweil eine Freistoßchance für Eving. Der Ex-Lüner Rios schießt in die Mauer. Den Abpraller jagt Cosgun in die dritte Etage des Eckey-Stadions.

Eving geht unnötig hart in die Zweikämpfe.

Die Lüner sind jetzt im Spiel, kommen öfters in die gegnerische Hälfte erarbeiten sich einige kleinere Gelegenheiten.

TOR für den Lüner SV.

. Nach Foul an Krause hebt er den Ball über die Mauer. Dieser tickt vor Evings Keeper Jankowski auf und ins Tor. Da hat der Torwart geschlafen. Geschlafen hat bisher auch Daniel Klaschik, der, an beiden Toren nicht ganz unschuldig, bereits für Mario Linder ausgewechselt wird.

TOR.

Und es geht munter weiter für Eving.

überläuft die Lüner Dreierkette mit Libero Bayrakli, Klaschik und Krüger, bekommt den Ball

TOR. Denkbar schlechter Start für die Lüner. Anstoß für Gastgeber Eving, Angriff über die rechte Seite, Flanke,

1:0. Die Lüner sind noch nicht auf dem Platz. Erste Ballkontakt ist der erneute Anstoß.

Anpfiff

Willkommen im Live-Ticker. Gleicht geht es hier los.

Der TuS Eving vertraut darauf, dass seine hochkarätig besetzte Offfensive wieder glänzt.

Nach dem verrückten Spiel gegen Heessen scheint für den Lüner SV auch gegen Eving nichts unmöglich. Allerdings fallen mit Torwart Sandhowe, Stürmer Fabian Lenz und Vitali Dick gleich drei Leistungsträger aus.

Lesen Sie jetzt