2:2 - Brambauer verschenkt den Sieg beim Tabellenführer

Westfalenliga 2

BRAMBAUER Nur knapp hat der BV Brambauer beim Tabellenführer aus Erkenschwick die Sensation verpasst. Bis wenige Minuten vor Abpfiff lag der BVB mit 2:0 vorne. Dann allerdings bestrafte der in Unterzahl spielende Spitzenreiter die nachlassende Konzentration der Lüner. Verfolgen Sie den Spielverlauf noch einmal in unserem Live-Ticker.

von Von Bernd Janning

, 18.10.2009, 15:58 Uhr / Lesedauer: 3 min
2:2 - Brambauer verschenkt den Sieg beim Tabellenführer

Jürgen Wielert

Konstantin Fink – Elvedin Joldic, Marvin Boakye, Daniel Schaffer, Dennis Stolzenhoff (73. Felix Backszat), Thorsten Nitsche, Fathallah Boufeljat (67. Michael Häming), Joachim Coers, David Sawatzki, Osman Kumac (46. Dennis Köse), Philipp Rosenkranz

Dirk Bördeling

Thomas Altgeld, Witten

400

0:1 Boufeljat (8.), 0:2 Schaffer (18.)

69. Grad (Erkenschwick)

Brambauer schenkte dem Spitzenreiter zwei Punkte. Wer seine Überzahl nicht ausnutzt, das Spielen enstellt, dann noch in der Abwehr schläft, wird bestraft. 

Abpfiff!

TOR! 2:2, der eingewechselte Häming vertändelt leichtfertig den Ball. Marvin Boakly kann sich nur noch mit einem Foul wehren. Den fälligen Elfmeter verwandelt

.

TOR! 1:2 - das ist die Strafe.

locht zum Aschluss gegen eine schläfrige Abwehr ein.

Brambauer stellt mit der sicheren Führung im Rücken ds Spielen ein und nutzt in Überzahl seine Konter nicht.

Letzter Wechsel beim BVB - für Denis Stolzenhoff kommt Felix Backszat.

Erkenschwick bringt Mittelfeldmann Timo Osthoff für Stürmer Tobias Bockhoff.

Rot. Es trifft Erkenschwicks Arek Grad, der Schaffer grob foult.

Michael Häming kommt für Boufeljat, der alles geben hat.

Schade BVB. Das hätte das 3:0 sein müssen. Schaffer setzt sich schön durch, verlängert auf Boufeljat. Doch dieser schießt am Tor vorbei.

Im weiter verteilten Spiel hält der BVB seine Führung. Nennenswerte Torraumszenen sind Mangelware.

Bei Erkschwick muss Torjäger Oerterer vom Platz. Für diesen kommt Alexander Glembotzki.

Der BVB wechselt, für Osman Kumac kommt Dennis Köse. Damit macht Bördeling die Abwehr stärker.

Das Spiel läuft jetzt wieder.

Brambauer führt verdient mit 2:0. Und hält sich in dem inzwischen verteilten Spiel mit einer sehr guten Leistung beim Tabellenführer bestens.

Halbzeit.

Erkenschwick hat eine halbe Chance, schießt am Tor vorbei.

: Aufgepasst BVB! Noch steht der Sieger im Stimbergstadion noch nicht fest. Tobias Bockhoff scheitert an Torwart Konstantin Fink , der zur Ecke abwehrt.

TOR!

setzt sich in der Mitte durch und

. Erkenschwick steht vor seiner ersten Saisonniederlage.

Brambauer bleibt überlegen

TOR! Die Taktik von Trainer Dirk Bördeling geht auf. Der rasend schnelle Dennis Stolzenhoff setze sich auf der linken Seite durch, flankt nach innen auf

. Dieser beweist, wofür er seinen Kopf hat und bringt mit diesem den Ball zur Führung unter.

Brambauer spielt stark, ist das bessere Team.

Brambauer startet mit dem wieder gesunden Stürmer Fathallah Boufejat als einzige Spitze. Hängend dahinter greifen auf der rechten Seite Dennis Stolzenhoff und auf der rechten Osman Kumac an.

Der Anpfiff ist erfolgt.

Auf der Brambauer Bank sitzen Torwart Robert Botta sowie dessen Bruder Patrick, Dennis Köse, Felix Backzsat und Michael Häming.

Verfolger Erndtebrück hat gestern mit einem 4:0 gegen den SC Hassel vorgelegt.

Im zweiten Samstagsspiel siegte Olpe in Hombruch mit 5:0.

Willkommen zum Live-Ticker aus dem Stimberg-Stadion in Erkenschwick. In einer Viertelstunde kommt es hier auf dem Platz des Tabellenführers der Westfalenliga 2 zum Anpfiff.

Acht Siege, zwei Remis, keine Niederlage - das ist die stolze Bilanz des Spitzenreiters aus Erkenschwick. Dazu hat der Tradtionsclub die beste Abwehr der Liga. Nur der Sturm strahlt bis jetzt noch kein großes Selbstbewusstsein aus - die Chance für den BVB? Das Team aus Lünen-Brambauer kann wieder auf Torjäger Fathallah Boufeljat bauen. Ihre Rotsperre sitzen dagegen Mike Bednarek und Pascal Harder ab, Marco Wahle fällt mit Rückenproblemen aus.

Lesen Sie jetzt