3:3 in Herbern - Wethmars Kampf wurde belohnt

Kreisliga A

WETHMAR Westfalia Wethmar erkämpfte sich bereits am Freitag im Kreisliga-Spiel bei der Reserve des SV Herbern einen Punkt. "Das war ein hochklassiges Spiel und ich freue mich besonders, dass wir drei Tore geschossen haben", war Westfalia Trainer Andreas Schneider nach dem Abpfiff erleichtert.

25.10.2009, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Westfalia-Trainer Andreas Schneider sah ein hochklassiges A-Liga Spiel, in dem sein Team sich einen Punkt erkämpfte.

Westfalia-Trainer Andreas Schneider sah ein hochklassiges A-Liga Spiel, in dem sein Team sich einen Punkt erkämpfte.

Kreisliga A LH

SV Herbern II - Westfalia Wethmar 3:3 (2:2 ) Schneider hatte mit seiner Einschätzung recht, die 130 Zuschauer sahen ein wirklich gutes, abwechselungsreiches Spiel mit vielen Torszenen. Am Ende war der Punkt für die Westfalia nicht unverdient, SVH-Trainer Hartmut Wenzel ärgerte sich über die vielen nicht genutzten Chancen seines Teams.

Kai Schinck sorgte mit einem Volleyschuss für die frühe Führung der Gäste, die Herbern aber mit zwei Toren beantwortete. Doch erneut Schinck sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich. Nach der Pause kam Herbern besser ins Spiel und mit einem 28 Meter-Weitschuss zur Führung, die Herbern versäumte auszubauen. Wethmar kämpfte, und wurde in der Schlussoffensive durch Robin Möller mit dem Ausgleichstreffer belohnt.

Sebastian Adamek - Hendrik Rolf (88. Tobias Bomholt), Dominik Reher, Tobias Temmann, Rocco Wenzel, Vincent Sabe, Stephan Aschoff, Bernd Sennekamp, Marco Hölscher (84. Michael Aschoff), Sven Heitmann, Simeon Uhlenbrock -

Hartmut Wenzel.

Marcel Koch - Andreas Sieg (78. Enno Postrach), Mike Aschoff, Michael Grotefels, Tim Hempelmann, Daniel Koch, Thomas Westrup, Kai Schinck (82. Christopher Droste), Thomas Sajonz, Robin Möller, Kevin Möller - -

Andreas Schneider.

0:1 Schinck (8.) , 1:1 Marco Hölscher (22.), 2:1 Uhlenbrock (41.), 2:2 Schinck (42.), 3:2 Sabe (48.) , 3:3 Robin Möller (83.).

Lesen Sie jetzt